Auto

Tesla fährt im ersten Quartal mehr als 700 Millionen Dollar Verlust ein

img
Teslas Model 3 Bild: AFP

Der US-Elektroautobauer Tesla hat im ersten Quartal des Jahres schwere Verluste eingefahren. In den ersten drei Monaten betrug der Verlust 702 Millionen Dollar. In den beiden Quartalen zuvor hatte Tesla noch Gewinne verbucht.

Der US-Elektroautobauer Tesla hat im ersten Quartal des Jahres schwere Verluste eingefahren. In den ersten drei Monaten betrug der Verlust 702 Millionen Dollar (627 Millionen Euro), wie der von Elon Musk gegründete Konzern am Mittwoch mitteilte. 

Zur Begründung führte das Unternehmen, das in den beiden Quartalen zuvor Gewinne verbucht hatte, Verzögerungen bei Auslieferungen der Elektroautos insbesondere in Europa und China an. Zu schaffen machte Tesla auch eine Absenkung eines Steuervorteils für Elektrofahrzeuge in den USA von 7500 Dollar auf 3500 Dollar. 

Zwischen Januar und März fertigte Tesla 63.000 Fahrzeuge seines Model 3. Das waren drei Prozent mehr als im Vorjahresquartal, aber weniger als angepeilt. Der Konzern will mit dem Model 3 den Massenmarkt erobern. 

STARTSEITE