USA

Drogeriemarktgründer Roßmann hat Bayer-Aktien verkauft

.

Der Drogeriemarktgründer Dirk Roßmann hat sich schon 2016 von seinen Bayer-Anteilsscheinen verabschiedet. Als er damals gehört habe, dass der Chemiekonzern zig Milliarden Euro an Krediten für die Monsanto-Übernahme aufnehme, "habe ich sofort meine Bayer-Aktien verkauft", sagte Roßmann der "Wirtschaftswoche". "Ich mag keine Firmen, die hoch verschuldet sind." 

Roßmann war 1997 nur knapp einer Insolvenz entgangen, nachdem er auf Pump neue Läden in Osteuropa eröffnet hatte. "Schulden können etwas Furchtbares sein", sagte Roßmann weiter. "Ich bin geimpft in dem Thema."

STARTSEITE