Kriminalität

Großrazzia gegen irakische Rockerorganisation in NRW

img
Polizistdts

.

Essen - In elf Städten in Nordrhein-Westfalen hat die Polizei am frühen Mittwochmorgen im Rahmen einer Großrazzia gegen eine irakische Rockerorganisation mehrere Objekte durchsucht. Den Mitgliedern der Gruppe würden verschiedene Straftaten vorgeworfen, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft in Essen mit.

Gegen sie werde unter anderem wegen des Handels mit Waffen und Betäubungsmitteln sowie Verstößen im Bereich der Schleuserkriminalität und Fälschungsdelikten ermittelt. Ziel der Durchsuchungen vom Mittwoch sei das Auffinden von weiteren Beweismitteln, so die Behörden weiter. Eingesetzt wurden demnach, neben Beamten der Kriminalpolizei, auch Einsatzhundertschaften und Spezialeinsatzkommandos. Die polizeilichen Maßnahmen sollen noch den ganzen Tag über andauern.


STARTSEITE