Rheinland

Brand in Mainzer Rheingoldhalle geht auf Sanierungsarbeiten zurück

img
Die Rheingoldhalle in Mainz Bild: AFP

Der folgenschwere Brand in der Mainzer Rheingoldhalle ist nach Einschätzung der Polizei im Zusammenhang mit den dortigen Sanierungsarbeiten ausgebrochen. Das Feuer sei in einer Mauerfuge zwischen zwei Wänden ausgebrochen, teilten die Beamten mit.

Der folgenschwere Brand in der Mainzer Rheingoldhalle am vergangenen Donnerstag ist nach Einschätzung der Polizei im Zusammenhang mit den dortigen Sanierungsarbeiten ausgebrochen. Das Feuer sei in einer Mauerfuge zwischen zwei Wänden ausgebrochen, teilten die Beamten am Dienstagabend mit. Für die Feststellung der Ursache seien mehrere Gebäudeteile von der Feuerwehr geöffnet worden. Dabei sei die Ausbruchsstelle des Brands entdeckt worden.

Seit November 2018 wird der Kongresssaal der Rheingoldhalle saniert. Die Baustelle befinde sich in der Nähe dieser Fuge, hieß es. Die Polizei ermittelt nun, wer für das Feuer verantwortlich ist.

STARTSEITE