Panorama

FHRK-Prüfsiegel: neuer Standard für Pressringdichtungen

img
FHRK-Prüfsiegel: neuer Standard für Pressringdichtungen

.

Seit 2019 gelten die neuen Prüfgrundlagen für Hauseinführungs- und Dichtungssysteme, die vom Fachverband Hauseinführungen für Kabel und Rohre e. V. (FHRK) veröffentlicht wurden. Hierdurch wurde ein einheitlicher Standard geschaffen, der die Auswahl passender und zuverlässiger Dichtungslösungen für Planer, Fachfirmen und Versorgungsunternehmen erleichtert. Die Pressringdichtungen der Kröner GmbH haben die strengen, praxisnahen Prüfungen des FHRK bestanden und stehen somit zukunftsweisend für die Einführung eines allgemeingültigen Standards. Die Auszeichnung erfolgte im Rahmen des 33. Oldenburger Rohrleitungsforums, das vom 14.02. bis zum 15.02.2019 stattfand, durch die iro GmbH Oldenburg.

Das FHRK-Zertifikat ermöglicht es Herstellern von Dichtungslösungen, wie der Kröner GmbH, eine Kennzeichnung ihrer Produkte mittels Gütesiegel vorzunehmen. Damit verfolgt der Fachverband FHRK sein Ziel, den Sicherheitsstandard bei der Einführung von Versorgungsleitungen zu verbessern.

Ein Prüfsiegel für die Sicherheit bei Einführungen von Versorgungsleitungen

Bisher bestand das Problem, dass es am Markt keine einheitlichen Prüfgrundlagen und demzufolge auch keine einheitlichen Kennzeichnungen für Dichtungssysteme gab. Dadurch herrschte Unsicherheit darüber, welche Produkte für die fachgerechte und sichere Abdichtung zuverlässig sind. Die Kröner GmbH setzte sich daher in Zusammenarbeit mit anderen Unternehmen und Vertretern des FHRK für die Einführung eines Prüfsiegels sowie eine Vereinheitlichung der Prüfgrundlagen ein. In verschiedenen FHRK-Arbeitskreisen wurde in den letzten Jahren intensiv an der Erstellung einheitlicher Prüfgrundlagen gearbeitet, basierend auf realitätsnahen Belastungen.

2018 war es dann soweit, die Grundlagen waren definiert und die ersten Prüfungen konnten erfolgen - sowohl unter den klassischen Dichtigkeitsprüfbedingungen als auch unter realistischen Einbau- und Funktionsbedingungen. Eine bestandene Prüfung durch die iro GmbH Oldenburg auf Basis dieser Prüfgrundlagen wird mit der Vergabe des FHRK-Prüfsiegels bestätigt.

Zukunftsweisender Standard

Mit dem FHRK-Prüfsiegel gibt es nun einen einheitlichen Standard auf dem Markt, der Käufern von Pressringdichtungen, vor allem in Bezug auf chemische, thermische, mechanische sowie elektrische Beanspruchung, Sicherheit bietet. Über den Funktionsnachweis hinaus verlangt der FHRK-Standard auch die Sicherung der Qualität bei den Herstellungsprozessen. Diese können Unternehmen durch die Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001 oder gleichwertig nachweisen. Die FHRK-Quality-Kennzeichnung bietet Planern und Fachfirmen die Gewissheit über Dichtheit, mechanische Beanspruchbarkeit, Akzeptanz und Qualität. Basierend auf der FHRK-Prüfgrundlage GE 101 für Ringraumdichtungen sind die entsprechenden Produkte des Unternehmens mit dem Qualitätssiegel ausgezeichnet. Hausbesitzer, Planer sowie Verarbeiter können somit auf eine definierte Funktionssicherheit vertrauen.

Pressekontakt
Borgmeier Media Gruppe
Julia Mosgallik
Lange Straße 112
27749 Delmenhorst
+49 4221 9345-41
+49 4221 152050
j.mosgallik@borgmeier.de
https://www.borgmeier.de



Pressetexte verbreiten



Das Netzwerk PR-Gateway sorgt für optimale Reichweite und Relevanz. Eine Auswahl von über 250 kostenlosen Presseportalen, Special Interest und Regionalportalen sowie Social Media und Dokumenten-Portalen steht Ihnen für die Veröffendlichung bereit. Sie möchten ein besseres Ergebnis für Ihre Pressemitteilungen und Unternehmensinformationen? Dann melden Sie sich jetzt an und veröffentlichen sofort Ihre Pressemitteilung für nur 49,- €.

PRESSEMITTEILUNG VERSENDEN

STARTSEITE