Technologie

Digitalisierung verändert unser Wohnen

  • Ralf Loweg/cid
  • In TECHNOLOGIE
  • 23. Mai 2019, 11:02 Uhr
img
cid Groß-Gerau - Globalisierung, Digitalisierung und Flexibilisierung verändern auch unser Wohnen. Bauwerk Capital GmbH & Co.KG

Die Zahl der Single-Haushalte in Deutschland steigt. Der Anspruch an ein vernetztes, mobiles und flexibles Miteinander ebenso. Globalisierung, Digitalisierung und Flexibilisierung sind die Bausteine der Zukunft. Welchen Einfluss hat das auf das Wohnen der Zukunft?


Die Zahl der Single-Haushalte in Deutschland steigt. Der Anspruch an ein vernetztes, mobiles und flexibles Miteinander ebenso. Klar: Das Leben der Menschen ändert sich rasant und tiefgreifend. Gerade in den Metropolen. Globalisierung, Digitalisierung und Flexibilisierung sind die Bausteine der Zukunft. Welchen Einfluss hat das auf das Wohnen der Zukunft?

"Während die Konsumgüterindustrie längst auf diese Trends reagiert, sie befeuert oder gar setzt, verharrt die Wohnimmobilienwirtschaft oft in dem bewährten Prinzip: Wohnzimmer, Küche, Bad - und vergibt sich damit die Chance, Mehrwerte für die Menschen zu schaffen, für die sie baut", sagt Roderick Rauert, geschäftsführender Gesellschafter der Bauwerk Development.

Das Unternehmen realisiert aktuell den Bau von "kupa - Quartier Kuvertfabrik Pasing" in München. Das Konzept dafür hat Bauwerk gemeinsam mit Trendforschern entwickelt. Es basiert auf gesellschaftlichen Megatrends und geht damit auf die aktuellen Wünsche von Wohnungssuchenden nach Mobilität, Kommunikation, Vernetzung und lokaler Verbundenheit ein.

STARTSEITE