Gesundheit

Heimwerken gegen Stress und Depressionen

  • Ralf Loweg/mp
  • In GESUNDHEIT
  • 24. Mai 2019, 11:04 Uhr
img
mp Groß-Gerau - Experten empfehlen Heimwerken als Stress-Therapie. ManoMano

Laut Studie verbringen wir täglich bis zu acht Stunden sitzend im Büro, vor dem Fernseher, am Computer oder im Auto. Stress, Depressionen und chronische Krankheiten sind nicht selten die Folge. Was also tun?


Laut Studie verbringen wir täglich bis zu acht Stunden sitzend im Büro, vor dem Fernseher, am Computer oder im Auto. Stress, Depressionen und chronische Krankheiten sind nicht selten die Folge. Was also tun?

Es gibt jedoch Aktivitäten, die Abhilfe schaffen. So können Basteln, Gärtnern und Heimwerken ein sinnvoller Ausgleich zu unserem fremdbestimmten Berufsleben sein. Experten wissen schon lange, dass neben der medizinischen Behandlung sinnvolle Freizeitaktivitäten die Auswirkungen von Stress mindern können. Der Psychologe Sergio Ortiz sieht darin zudem die Möglichkeit, "die empfundene Lebensqualität durch eine sinnvolle und kreative Nutzung der Freizeit zu verbessern."

Neben der Reduzierung von Stress und Angstzuständen sowie der Förderung von Kreativität wird durch das Heimwerken zudem die Fähigkeit verbessert, Probleme zu lösen. Wir stärken die Feinmotorik und unser Selbstwertgefühl, indem wir unsere Projekte eigenständig durchführen.

Experten wie Ortiz verweisen darauf, dass Heimwerken besonders für Menschen mit wenig Bewegung und mit einer wenig abwechslungsreichen und kreativen Arbeit geeignet ist. Heimwerken ermöglicht uns, die eigene Kreativität und Vorstellungskraft zu "beflügeln" und Sinne zu stimulieren, denen wir normalerweise nicht viel Aufmerksamkeit schenken.

STARTSEITE