Wahlen

Grüne werben vor Europawahl um "Mandat für den Klimaschutz"

  • AFP
  • In POLITIK
  • 24. Mai 2019, 18:46 Uhr
img
Grüne wollen EU-Wahl zur Klimaschutzwahl machen Bild: AFP

Die Grünen haben auf ihrer Endspurtkundgebung zur Europawahl für ein Mandat für den Klimaschutz geworben. Die Wahl am Sonntag sei 'die Klimaschutzwahl der letzten Jahrzehnte', sagte Parteichefin Annalena Baerbock am Freitag in Berlin.

Die Grünen haben auf ihrer Endspurtkundgebung zur Europawahl um ein Mandat für den Klimaschutz geworben. Die Wahl am Sonntag sei "die Klimaschutzwahl der letzten Jahrzehnte", sagte Parteichefin Annalena Baerbock am Freitag in Berlin. Ebenso wie Ko-Parteichef Robert Habeck und die Europa-Spitzenkandidaten Ska Keller und Sven Giegold will Baerbock bis Sonntag nochmals auf Wahlkampftour durch alle 16 Bundesländer gehen.

Die Grünen können laut Umfragen bei der Europawahl in Deutschland mit deutlichen Stimmengewinnen rechnen. "Wir sammeln uns noch einmal um in den nächsten 32 Stunden aus dieser Stimmung ein politisches Mandat zu machen. Stimmen für Europa und für den Klimaschutz", sagte Habeck.

"Jede Stimme für Grün ist eine Stimme für Klimaschutz und eine Stimme für den sozialen Zusammenhalt in Europa", hob Keller hervor. Giegold machte deutlich, es habe im Wahlkampf "so viel Euphorie für Europa" wie noch nie gegeben. Er rief vor allem zur Teilnahme an der Europawahl auf: "Je mehr Menschen wir mobilisieren, desto weniger fallen die Stimmen für die Rechtspopulisten ins Gewicht."

Baerbock begrüßte auch die neuen Großdemonstrationen der Schüler und Studenten von Fridays for Future und ihrer Unterstützer an diesem Freitag für konsequenten Klimaschutz. Sie sprach von "der größten Klimabewegung aller Zeiten. 

An den Kundgebungen von Fridays for Future nahmen nach Veranstalterangaben in rund 300 deutschen Städten insgesamt rund 320.000 Menschen teil. Allein in Hamburg beteiligten sich demnach 25.000 Demonstranten. Weltweit fanden in zahlreichen Ländern Demonstrationen für mehr Klimaschutz statt.

STARTSEITE