Politik

Superwahlsonntag in Belgien

  • AFP
  • In POLITIK
  • 26. Mai 2019, 06:05 Uhr
img
Der belgische Regierungschef Charles Michel Bild: AFP

In Belgien werden parallel zu den Europawahlen auch die nationale und die regionalen Abgeordnetenkammern neu gewählt. Anschließend soll in Brüssel eine neue Regierung gebildet werden, um die aktuell nur geschäftsführend tätige Minderheitsregierung abzulösen.

In Belgien werden heute parallel zu den Europawahlen auch die nationale und die regionalen Abgeordnetenkammern neu gewählt. Anschließend soll in Brüssel eine neue Regierung gebildet werden, um die aktuell nur geschäftsführend tätige Minderheitsregierung von Ministerpräsident Charles Michel abzulösen. Die Wahllokale öffnen um 08.00 Uhr und schließen in der Wallonie und Teilen Flanderns um 14.00 Uhr, in der Hauptstadtregion und den übrigen flämischen Wahlkreisen um 16.00 Uhr.

Umfragen zufolge könnte sich die Spaltung des Landes auf politischer Ebene verstärken. Im französischsprachigen Süden und besonders in der Hauptstadt Brüssel liegen die Grünen im Vergleich zur Wahl 2014 auf Erfolgskurs. Im flämischsprachigen Norden könnte die rechtsextreme Partei Vlaams Belang deutlich an Stimmen dazugewinnen.

STARTSEITE