Unternehmen

Umfrage: Junge Menschen haben weniger Überblick über ihre Ausgaben

img
Stromzähler Bild: AFP

Viele junge Menschen wissen nicht genau, wie viel Geld sie für Wohnung, Strom und Versicherungen bezahlen. Im Vergleich zur Gesamtbevölkerung haben sie einen unterdurchschnittlichen Überblick über ihre Ausgaben.

Viele junge Menschen wissen nicht genau, wie viel Geld sie für Wohnung, Strom und Versicherungen bezahlen. Einer Umfrage der Teambank zufolge haben die unter-30-Jährigen einen unterdurchschnittlichen Überblick über ihre Ausgaben. So können im Gesamtschnitt der Bevölkerung 70 Prozent genau beziffern, wie viel sie monatlich für Miete oder den Kredit fürs Eigenheim aufbringen müssen - bei den jungen Menschen sind es acht Prozentpunkte weniger. 

Beim Strom wissen es 60 Prozent der Gesamtbevölkerung genau, aber nur 37 Prozent der Deutschen zwischen 18 und 29 Jahren. Bei der Versicherung haben 57 Prozent aller Bundesbürger ihre Kosten genau im Blick, aber nur 40 Prozent der jungen Arbeitnehmer. Für die Analyse befragte das Marktforschungsinstitut Forsa im Frühjahr insgesamt 1001 Erwachsene. Die Auswertung lag AFP am Mittwoch vor.

"Die Studienergebnisse zeigen wie wichtig und notwendig es ist, sich schon früh mit dem verantwortungsvollen Umgang mit Geld zu beschäftigen", erklärte der Vorstandsvorsitzende der Teambank, Frank Mühlbauer.

Den Umfrageergebnissen zufolge dürfte die momentan diskutierte CO2-Steuer in der Bevölkerung nicht gut ankommen: Rund zwei von drei Bundesbürgern sind der Meinung, dass sowohl die Steuerbelastung als auch die Tankkosten bereits jetzt zu hoch seien.

STARTSEITE