Verbraucher

Geldabheben im Ausland

  • Ralf Loweg/wid
  • In UNTERNEHMEN
  • 19. Juni 2019, 13:36 Uhr
img
wid Groß-Gerau - Beim Geldabheben im Ausland ist Vorsicht geboten. Kirkandmimi / pixabay.com

Die Kreditkarte geht beim Urlaub mit auf Reisen. Denn immer, wenn das Bargeld knapp wird, kann man auf elektronischem Weg Nachschub besorgen. Dazu müssen Urlauber nur zum nächsten Geldautomaten. Die bange Frage: Wie steht es im Ausland um die Sicherheit und was sollte man beim Geldabheben alles beachten?


Die Kreditkarte geht beim Urlaub mit auf Reisen. Denn immer, wenn das Bargeld knapp wird, kann man auf elektronischem Weg Nachschub besorgen. Dazu müssen Urlauber nur zum nächsten Geldautomaten. Die bange Frage: Wie steht es im Ausland um die Sicherheit und was sollte man beim Geldabheben alles beachten?

Wichtig: Urlauber sollten im Ausland bevorzugt Geldautomaten innerhalb von Bankgebäuden während der Öffnungszeiten nutzen, damit sie gegebenenfalls einen Ansprechpartner haben. Automaten, die im Freien stehen, bieten oftmals keinen ausreichenden Sichtschutz und sind anfälliger für Manipulationen, so die Experten von kartensicherheit.de.

Vorsicht ist geboten, wenn der Geldautomat anbietet, die Landeswährung zu "garantiertem Wechselkurs" in Euro um- und abzurechnen. Wenn Urlauber dies ablehnen, wird häufig nochmals nachgefragt. Dadurch sollte man sich jedoch nicht verunsichern lassen. Die Wahl der Landeswährung ist immer günstiger. Denn bei der Sofortumrechnung zahlen Karteninhaber in den meisten Fällen drauf, da zusätzliche Gebühren berechnet werden.

STARTSEITE