Panorama

Hypnose als Hilfe bei Panikattacken | Elmar Basse

img
Hypnose als Hilfe bei Panikattacken | Elmar Basse

.

Klinische Hypnose kann bei vielen von Panikattacken betroffenen Menschen eine sehr hilfreiche Behandlungsmethode sein, sagt der Hypnosetherapeut und Heilpraktiker für Psychotherapie Dr. phil. Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg. Die an Panikattacken leidenden Menschen erleben es als besonders problematisch, dass sich ihre Attacken der bewussten Verstandeskontrolle und damit ihrem willensmäßigen Zugriff entziehen. Sie fühlen sich dann den Attacken ausgeliefert, weiß der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse, was ein Gefühl der Hilflosigkeit bewirkt, zumal es für sie nicht ersichtlich ist, warum diese Panikattacken auftreten und oftmals auch von ärztlicher und therapeutischer Seite keine ergiebigen Auskünfte zu erwarten sind, weil sie ein multikausal bewirktes Geschehen darstellen, dem man nicht dadurch gerecht werden kann, dass man auf einzelne, monokausal wirksame Faktoren verweist.
Fragt man genauer nach, kann man aber laut dem Hypnosetherapeuten Dr. phil. Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg durchaus meistens feststellen, dass es Gründe und Ursachen gibt, die auch nicht so bewusstseinsfern liegen, wie zunächst angenommen werden könnte. Nur ist es eben so, dass viele von Panikattacken betroffene Menschen aus ihrer Innenperspektive heraus anfangs Schwierigkeiten haben können, gewisse Verbindungslinien zwischen den Phänomenen zu ziehen, die ihnen als solche nicht unbekannt sind, die sie aber nicht in Relation zueinander setzen.
Insbesondere ist es laut Elmar Basse so, dass die von Panikattacken betroffenen Menschen oft nicht in den Blick nehmen, dass die Attacke eben nicht "einfach so" kommt, sondern dass sie sich aufbaut - ähnlich wie bei einem Vulkan, bei dem man schon eine gewisse Zeit vor seinem Ausbruch feststellen kann, dass es in ihm rumort. Solange er aber nicht ausgebrochen ist, neigen viele Menschen dazu, die Warnzeichen zu ignorieren. Das ist auch nicht unverständlich, schließlich können die meisten Menschen auf die Erfahrung verweisen, dass es schon öfter in ihrem Leben solche Phasen gab, in denen innere Spannungen auftraten, die dann aber wieder abklangen, ohne dass sich gravierendere Symptome entwickelt hätten. Auch hier kann es wie bei einem Vulkan sein: Es kann in seinem Inneren rumoren, aber er kann sich auch wieder beruhigen. Würde man also auf jedes Warnzeichen hin gleich schwerwiegende Maßnahmen ergreifen, so wäre eine normale Lebensführung schwierig, weiß der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse. Auch im Bereich unserer körperlichen Gesundheit ist es ja so, dass wahrscheinlich die meisten Symptome bei den meisten Menschen nach einiger Zeit auch wieder abklingen, weil es Selbstheilungskräfte im Körper gibt und die Symptome sich wieder "beruhigen". Nur leider kann man sich darauf nicht ohne Weiteres verlassen, gibt Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg zu verstehen. Im Fall der Panikattacken ist es dann nämlich so, dass, sinnbildlich gesprochen, der Vulkan eben doch ausgebrochen ist.

Pressekontakt
Dr. phil. Elmar Basse - Hypnose Hamburg | Heilpraktiker für Psychotherapie
Elmar Basse
Colonnaden 5
20354 Hamburg
040-33313361
elmar.basse@t-online.de
https://www.dr-basse.de



Pressetexte verbreiten



Das Netzwerk PR-Gateway sorgt für optimale Reichweite und Relevanz. Eine Auswahl von über 250 kostenlosen Presseportalen, Special Interest und Regionalportalen sowie Social Media und Dokumenten-Portalen steht Ihnen für die Veröffendlichung bereit. Sie möchten ein besseres Ergebnis für Ihre Pressemitteilungen und Unternehmensinformationen? Dann melden Sie sich jetzt an und veröffentlichen sofort Ihre Pressemitteilung für nur 49,- €.

PRESSEMITTEILUNG VERSENDEN

STARTSEITE