Kompakter

Neuer Astra kommt aus Rüsselsheim

img
mid Groß-Gerau - Opel zieht die Fahnen hoch. Die nächste Generation des Astra wird ab 2021 in Rüsselsheim gebaut. Opel

Auf diese Nachricht haben viele Opelaner gewartet. Der Autobauer mit dem Blitz-Logo holt den Astra in die Heimat zurück. Dank einer Vereinbarung mit dem Betriebsrat und der IG Metall wird die nächste Generation des Opel Astra ab 2021 in Rüsselsheim produziert, teilt der Hersteller mit. Das signalisiert den Mitarbeitern: Die Zukunft des Werks ist nachhaltig gesichert.


Auf diese Nachricht haben viele Opelaner gewartet. Der Autobauer mit dem Blitz-Logo holt den Astra in die Heimat zurück. Dank einer Vereinbarung mit dem Betriebsrat und der IG Metall wird die nächste Generation des Opel Astra ab 2021 in Rüsselsheim produziert, teilt der Hersteller mit. Das signalisiert den Mitarbeitern: Die Zukunft des Werks ist nachhaltig gesichert.

Der Astra ist zusammen mit dem Corsa eines der beliebtesten Opel-Modelle. Die nächste Generation basiert auf der EMP2-Plattform der Groupe PSA. Damit kann der Kompaktwagen auch in einer elektrifizierten Variante in Rüsselsheim gefertigt werden kann. Möglich wurde die Entscheidung durch weitere Verbesserungen von Effizienz und Wettbewerbsfähigkeit des Werks, teilt Opel mit. Auch das Flaggschiff Insignia wird weiterhin in Rüsselsheim hergestellt.

"Dies ist ein wichtiger Schritt für unser Rüsselsheimer Werk. Diese Investition ermöglicht den Betrieb in zwei Schichten und sichert die Zukunft des Rüsselsheimer Werks nachhaltig", sagt Opel-Chef Michael Lohscheller. Die mit den Sozialpartnern gefundene Einigung soll Mitarbeitern des Fahrzeugwerks bis einschließlich Jahrgang 1963 ermöglichen, an einem Altersteilzeitprogramm teilzunehmen, heißt es,

"Die heutige Entscheidung zeigt die Entschlossenheit aller Beteiligten, zu einer Lösung zu kommen, die für alle Seiten gut ist. Rüsselsheim wird weiterhin eine wichtige Rolle im Produktionsnetzwerk der Groupe PSA spielen", sagte Lohscheller weiter.

Der Opel Astra wird derzeit in Ellesmere Port (Großbritannien) und Gliwice (Polen) gebaut und ist seit seiner Einführung als Ersatz für den Opel Kadett im Jahr 1991 ein fester Bestandteil der Opel-Modellpalette. 2016 wurde der Astra zum "Car of the Year" gekürt. Der Bestseller wurde bereits zwischen 2009 und 2015 im Rüsselsheimer Werk produziert.

STARTSEITE