Lifestyle

GdP regt mehr politische Bildung für Polizisten an

img
Polizei bei einer Demodts

.

Berlin - Um Sympathien für rechtsextreme und rechtspopulistische Strömungen innerhalb der Polizei entgegenzuwirken, hat die Gewerkschaft der Polizei (GdP) mehr politische Bildung für Polizisten angeregt. "Wir müssen innerhalb der Polizei die Kollegen widerstandsfähiger machen gegenüber Populismus und so den Verfassungspatriotismus stärken", sagte GdP-Vize Jörg Radek der "Rheinischen Post" (Mittwochsausgabe).

Dazu könne eine Kooperation mit der Bundeszentrale für politische Bildung beitragen. Zudem sei es "sinnvoll, dafür Sozialpädagogen bei der Polizei einzustellen", fügte Radek hinzu.

STARTSEITE