PuertoRico

Zeitung: Rücktrittserklärung des Gouverneurs von Puerto Rico schon aufgezeichnet

  • AFP
  • In POLITIK
  • 24. Juli 2019, 19:08 Uhr
img
Massenkundgebung gegen Puerto Ricos Gouverneur Rosselló Bild: AFP

Im US-Außengebiet Puerto Rico steht die Affäre um Gouverneur Rosselló offenbar kurz vor der Auflösung. Rosselló habe seine Rücktrittserklärung bereits auf Video aufgezeichnet, sie solle aber erst im Laufe des Tages ausgestrahlt werden, hieß es.

Nach Massenprotesten im US-Außengebiet Puerto Rico steht Gouverneur Ricardo Rosselló offenbar kurz vor dem Rücktritt. Rosselló habe seine Rücktrittserklärung bereits auf Video aufgezeichnet, sie solle aber erst im Laufe des Tages ausgestrahlt werden, berichtete am Mittwoch die Zeitung "El Nuevo Dia". Von Seiten der Justizbehörden war zuvor bekannt geworden, dass gegen Rosselló ein Durchsuchungsbefehl ausgestellt wurde.

Gegen Rosselló gibt es seit Tagen Proteste, am Montag gingen auf der Karibikinsel hunderttausende Menschen auf die Straße. Der Gouverneur wird für Korruption im Zusammenhang mit Hilfsgeldern nach dem Durchzug von Hurrikan "Maria" im Jahr 2017 verantwortlich gemacht. Unter Druck geriet Rosselló zuletzt zudem durch das Bekanntwerden von Textbotschaften, in denen er und elf Mitglieder seiner Regierung sich über Journalisten, Homosexuelle und Hurrikan-Opfer lustig machten.

Der bekannte puertoricanische Rapper Rene Perez ("Residente") rief für Donnerstag zu neuen Demonstrationen und einem Streik auf. Perez und andere Prominente wie die Sänger Ricky Martin und Benito Martinez stehen an der Spitze der Proteste. Rosselló hatte am Sonntag zunächst nur angekündigt, im kommenden Jahr nicht zur Wiederwahl antreten zu wollen.

STARTSEITE