Thüringen

Party von 17-Jährigem in Erfurt eskaliert wegen zahlreicher ungebetener Gäste

img
Blaulicht eines Streifenwagens Bild: AFP

Eine Party eines 17-Jährigen in Erfurt ist völlig aus dem Ruder gelaufen. Laut Polizei erschienen weitaus mehr Gäste in der elterlichen Wohnung, als der Jugendliche eingeladen hatte. Die ungebetenen Besucher zerschlugen Möbel und beschmierten Tapeten.

Eine Party eines 17-Jährigen in Erfurt ist am Montagabend völlig aus dem Ruder gelaufen. Wie die Polizei in der thüringischen Hauptstadt am Dienstag mitteilte, erschienen weitaus mehr Gäste in der elterlichen Wohnung, als der Jugendliche eingeladen hatte. Die ungebetenen Besucher zerschlugen Möbel und beschmierten Tapeten und Böden mit Eiern und Ketchup.

Außerdem stahlen sie Parfüm und andere Dinge. Am Ende musste die Polizei anrücken. Als Beamte eintrafen, hatte sich ein Teil der unbekannten Partygäste schon entfernt. Diese zählten aber immer noch 43 junge Leute.

Einige davon beleidigten die Einsatzkräfte, einem 16-Jährigen mussten sogar Handschellen angelegt werden. Die Beamten ließen den renitenten Jugendlichen von seiner Mutter abholen. Die Eltern des Gastgebers waren im Urlaub.

STARTSEITE