Türkei

Mit einem Klavierkonzert gegen ein umstrittenes Bergwerksprojekt

  • AFP
  • In UMWELT
  • 18. August 2019, 23:37 Uhr
img
Fazil Say bei Protest-Konzert Bild: AFP

Mit einem Klavierkonzert haben hunderte Türken gegen die Abholzung von Wäldern für eine Goldzyanidmine protestiert. Der Komponist Fazil Say spielte am Sonntag vor den Demonstranten, anschließend zog die Menge zum geplanten Standort des Bergwerks.

Mit einem Klavierkonzert haben hunderte Türken gegen die Abholzung von Wäldern für eine Goldzyanidmine protestiert. Der Komponist Fazil Say spielte am Sonntag vor den Demonstranten, anschließend zog die Menge zum geplanten Standort des Bergwerks im Nordwesten der Türkei. 

Das kanadische Bergbauunternehmen Alamos Gold Inc. hat das Gelände in der Nähe der Stadt Kirazli in der Provinz Canakkale gekauft, in den vergangenen zwei Wochen schlug dem Konzern heftiger Widerstand entgegen. Umweltschützer haben eine Kampagne gestartet, um die Errichtung der Mine zu verhindern. 

Sie werfen dem Bergbauunternehmen vor, zehntausende Bäume fällen zu wollen. Die örtlichen Behörden weisen dies zurück. Tatsächlich müssten nur rund 13.000 Bäume weichen, ebenso viele würden später wieder angepflanzt. Die Umweltschützer machen geltend, dass auch die anderen Aktivitäten der Goldzyanidmine der örtlichen Tier- und Pflanzenwelt nachhaltig schaden könnten.

STARTSEITE