Unternehmen

Bayer verkauft Tiergesundheitsgeschäft für 7,6 Milliarden US-Dollar

img
Bayerdts

.

Leverkusen - Der Agrarchemiekonzern Bayer verkauft sein Tiergesundheitsgeschäft an das US-Unternehmen Elanco Animal Health. Der Verkaufspreis betrage 7,6 Milliarden US-Dollar, teilte Bayer am Dienstag mit.

Die Summe besteht demnach zu 5,3 Milliarden US-Dollar aus einer Barkomponente, welche transaktionstypischen Kaufpreisanpassungen unterliegt. Hinzu kommen 2,3 Milliarden US-Dollar in Aktien von Elanco, welche auf dem unbeeinflussten volumengewichteten 30-Tages-Durchschnittskurs zum 6. August 2019 basieren. Mit dem Abschluss der Veräußerung wird laut Bayer bei Genehmigung durch die Wettbewerbsbehörden Mitte 2020 gerechnet. Man beabsichtige, sich zu "gegebener Zeit" von dem Anteil an Elanco zu trennen, so Bayer weiter.

Bayer Animal Health hatte im Geschäftsjahr 2018 einen Umsatz von 1,8 Milliarden US-Dollar erzielt. Das Unternehmen entwickelt und vertreibt Produkte zur Prävention und Behandlung von Erkrankungen bei Haus- und Nutztieren.

STARTSEITE