Spanien

Spanisches Marineschiff soll Flüchtlinge von der "Open Arms" aufnehmen

  • AFP
  • In POLITIK
  • 20. August 2019, 15:37 Uhr
img
Rettungsschiff "Open Arms" Bild: AFP

Im Streit um die seit Tagen auf dem Rettungsschiff 'Open Arms' vor der italienischen Mittelmeerinsel Lampedusa festsitzenden Flüchtlinge entsendet Spanien ein Marineschiff, das die Menschen an Bord nehmen soll.

Im Streit um die seit Tagen auf dem Rettungsschiff "Open Arms" vor der italienischen Mittelmeerinsel Lampedusa festsitzenden Flüchtlinge entsendet Spanien ein Marineschiff, das die Menschen an Bord nehmen soll. Das Militärschiff "Audaz" werde am Dienstagabend auslaufen und Lampedusa drei Tage später erreichen, erklärte die Regierung in Madrid am Dienstagnachmittag. Dort werde sie die Menschen von Bord der "Open Arms" aufnehmen und nach Palma de Mallorca bringen.

An Bord der "Open Arms" befinden sich rund hundert im Mittelmeer gerettete Flüchtlinge. Das Schiff der Hilfsorganisation Proactiva Open Arms liegt seit Tagen vor Lampedusa. Der italienische Innenminister Matteo Salvini will die Flüchtlinge nicht an Land lassen.

Spaniens Verteidigungsministerin Margarita Robles hatte Salvinis Vorgehen am Montag als "Schande für die gesamte Menschheit" verurteilt. Der Vorsitzende der ausländerfeindlichen Lega-Partei verfolge ausschließlich wahltaktische Ziele.

Zuletzt hatte die Regierung in Madrid der "Open Arms" die Einfahrt in einen spanischen Hafen angeboten. Das lehnte die Hilfsorganisation aber angesichts der Lage der Flüchtlinge an Bord, der großen Entfernung zu den Balearen und der Wetterbedingungen ab. Mehrere europäische Länder, darunter Deutschland, haben sich zur Aufnahme von Flüchtlingen von der "Open Arms" bereiterklärt.

STARTSEITE