Agrar

Grünen-Fraktionschef Hofreiter fordert von Klöckner umfassende Ackerbaustrategie

  • AFP
  • In UMWELT
  • 23. August 2019, 08:08 Uhr
img
Kornfeld in Niedersachsen Bild: AFP

Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter hat Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) aufgefordert, eine Ackerbaustrategie vorzulegen. Viele Bauern stünden das zweite Jahr in Folge vor einer existenzbedrohenden Situation.

Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter hat Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) aufgefordert, eine umfassende Ackerbaustrategie vorzulegen. Viele Bauern stünden das zweite Jahr in Folge vor einer existenzbedrohenden Situation, während Klöckner "mit leeren Händen dasteht", sagte Hofreiter der "Neuen Osnabrücker Zeitung" vom Freitag. Spätestens nach dem Dürresommer des vergangenen Jahres "hätte das Landwirtschaftsministerium alle Register ziehen müssen, um schnell einen Plan für einen zukunftsfähigen, klimarobusten Ackerbau vorzulegen".

Der Deutsche Bauernverband (DBV) stellt am Vormittag seine Erntebilanz für dieses Jahr vor. Da es auch in diesem Jahr immer wieder zu trocken und zu heiß war, rechnen die Landwirte auch diesmal etwa beim Getreide mit unterdurchschnittlichen Mengen. Die Süßwarenindustrie warnte kürzlich, angesichts der erwarteten schlechten Kartoffelernte könnten die Preise für Chips steigen.

Hofreiter forderte vor diesem Hintergrund auch mehr Vielfalt auf dem Acker statt Mais- und Weizenmonotonie. "Die Milliardengelder, die in die Landwirtschaft fließen, müssen endlich zum Aufbau einer klimagerechten und stabilen Landwirtschaft genutzt werden", sagte er der "NOZ".

STARTSEITE