Motorsport

Tourenwagen im Königlichen Park

  • Ralf Loweg
  • In SPORT
  • 9. September 2019, 14:28 Uhr
img
mid Groß-Gerau - Im Königlichen Park von Monza liegt eine der berühmtesten Rennstrecken der Welt. ITR e.V.

Nicht nur die Formel 1 macht in Monza Station. 2020 wird auch die Deutsche Tourenwagen-Meisterschaft (DTM) erstmals auf der berühmten Rennstrecke vor den Toren Mailands gastieren.


Der Königliche Park von Monza ist nicht nur Historikern ein Begriff. Denn dort schlägt auch das rote Herz von Ferrari. Monza ist eine der berühmtesten Rennstrecken der Welt. Hier hat die Formel 1 zahlreiche magische Momente erlebt.

Doch nicht nur die Königsklasse des Motorsports macht in Monza Station. 2020 wird auch die Deutsche Tourenwagen-Meisterschaft (DTM) erstmals auf der berühmten Rennstrecke vor den Toren Mailands gastieren.

Der Hochgeschwindigkeits-Kurs von Monza ist eine der ältesten Rennstrecken in Europa. Seit Austragung der ersten Formel-1-Weltmeisterschaft im Jahr 1950 ist er mit nur einer Ausnahme jedes Jahr Bestandteil des Grand-Prix-Kalenders gewesen.

"Monza ist für Motorsport-Fans in der ganzen Welt ein Mythos", sagt der ehemalige Formel-1-Rennfahrer und heutige DTM-Boss Gerhard Berger. Der Österreicher feierte 1988 mit Ferrari in Monza einen seiner größten Triumphe. Der 5,793 km lange Kurs ist eine Herausforderung für Fahrer und Autos. Mit seinen langen Geraden wird Monza die Strecke mit dem höchsten Volllast-Anteil im DTM-Kalender sein.

Der genaue Termin für den Auftritt der DTM in Italien soll im Oktober 2019 bekanntgegeben werden. Erst 2018 war die DTM nach mehrjähriger Abstinenz nach Italien zurückgekehrt: 2018 und 2019 wurden Rennen auf dem Misano World Circuit Marco Simoncelli an der Adriaküste ausgetragen.

Monza wird der vierte italienische Austragungsort in der Geschichte der DTM sein. Die Rennserie, die jüngst am Lausitzring ihr 500. Rennen feierte, war zuvor schon in Misano, am Adria Raceway sowie in Mugello zu Gast.

STARTSEITE