Türkei

Türkische Zentralbank senkt Leitzins erneut stark ab

img
Türkische Lira Bild: AFP

Die türkische Zentralbank hat den Leitzins erneut stark abgesenkt. In ihrer Sitzung am Donnerstag beschlossen die Währungshüter, den Zinssatz um 3,25 Prozentpunkte auf nun 16,5 Prozent zu reduzieren.

Die türkische Zentralbank hat den Leitzins erneut stark abgesenkt. In ihrer Sitzung am Donnerstag beschlossen die Währungshüter, den Zinssatz um 3,25 Prozentpunkte auf nun 16,5 Prozent zu reduzieren. Der Inflationsausblick verbessere sich und die wirtschaftliche Erholung setze sich fort, begründete die Notenbank die Entscheidung.

Die Inflationsrate war im August auf den tiefsten Stand seit 15 Monaten gesunken. Sie betrug noch 15,01 Prozent.

Vor der Sitzung der Zentralbank hatten Analysten zwar mit einer weiteren Senkung gerechnet - sie erwarteten aber einen Rückgang um nur 2,75 Prozentpunkte. Die Notenbank hatte bereits bei ihrer letzten regulären Sitzung Ende Juli den Leitzins um 4,25 Prozentpunkte gesenkt. 

Präsident Recep Tayyip Erdogan ist ein erklärter Gegner hoher Zinsen und dringt regelmäßig auf ihre Senkung. Anfang Juli entließ er per Dekret den bisherigen Zentralbankgouverneur Murat Cetinkaya. Erdogan hatte noch am Mittwoch den Druck auf die Zentralbank erhöht. Er sagte, er sei "allergisch" gegen zu hohe Zinsen. 

STARTSEITE