Nordrhein

Hund beißt zweijährigen Jungen in Duisburger Park ins Gesicht

  • AFP
  • In UMWELT
  • 16. September 2019, 10:53 Uhr
img
Ein Dobermann Bild: AFP

In einem Duisburger Park hat ein Hund einen zweijährigen Jungen angefallen und ins Gesicht gebissen. Das Kind wurde sofort von seiner Tante ins Krankenhaus gebracht und dort operiert, wie die Polizei mitteilte. Lebensgefahr bestand nicht.

In einem Duisburger Park hat ein Hund einen zweijährigen Jungen angefallen und ins Gesicht gebissen. Das Kind wurde nach dem Zwischenfall am Sonntagmorgen sofort von seiner Tante ins Krankenhaus gebracht und dort operiert, wie die Polizei am Montag mitteilte. Lebensgefahr bestand nicht.

Der Junge war demnach mit seiner 42-jährigen Tante in der Parkanlage spazieren, als er von dem Hund angefallen wurde. Laut Polizei soll es sich bei dem Tier um einen schwarz-braunen Dobermann-Mix mit gelbem Halsband handeln, den ein bislang unbekannter Mann an der langen Leine führte. Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen fahrlässiger Körperverletzung und sucht den Halter des Hunds, bei dem es sich um einen 40 bis 50 Jahre alten Mann handeln soll.

STARTSEITE