Nordrhein

Temposünder geht Polizei in NRW binnen fünf Minuten zweimal ins Netz

img
Blaulicht an Polizeiwagen Bild: AFP

Binnen fünf Minuten ist ein Temposünder der Polizei im nordrhein-westfälischen Beverungen-Dalhausen zweimal ins Netz gegangen. Zunächst fuhr der Autofahrer deutlich zu schnell in Ort hinein und kurz darauf auch zu schnell wieder heraus.

Binnen fünf Minuten ist ein Temposünder der Polizei im nordrhein-westfälischen Beverungen-Dalhausen zweimal ins Netz gegangen. Zunächst wurde der Fahrer bei einer Tempokontrolle deutlich zu schnell bei der Einfahrt in den Ort gemessen, wie die Polizei am Dienstag in Höxter mitteilte. Wenige Minuten später fuhr er auf derselben Bundesstraße wieder aus dem Ort hinaus - und war dabei erneut klar zu schnell.

Der Fahrer muss nun wegen der beiden Tempoverstöße mit einem Bußgeld von insgesamt 260 Euro, drei Punkten in Flensburg und einem Monat Fahrverbot rechnen.

STARTSEITE