Panorama

Autonomes Fahren wird unsere Mobilität verändern

img
Autonomes Fahren wird unsere Mobilität verändern

.

Die Entwicklungen der Mobilität der Zukunft sind bereits heute vorhersehbar. Digitale Technologien gehören längst zum Alltag in modernen Verkehrsmitteln. Zur Standardausstattung der meisten Autos gehören Touchscreens zur Vernetzung mit mobilen Endgeräten, intelligente Brems- oder Einparkassistenten und digitaler Radioempfang.

Deshalb ist sich der Zukunftsforscher Stefan Jenzowsky sicher, dass digitale Technologien das autonome Fahren in naher Zukunft ermöglichen werden. Erst kürzlich ließ sich der Verkehrsminister Andreas Scheuer die Weiterentwicklung von autonomen Fahrzeugen vorführen. Es wurde erörtert, wie weit die Entwicklung gekommen ist, welche Herausforderungen das autonome Fahren noch meistern muss und welchen Sicherheitsansprüchen es schon heute genügen kann. Weniger Verkehr, mehr Mobilität lautet deshalb die Absicht von Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Doch um dieses Ziel zu erreichen braucht es laut Trendforscher Jenzowsky weiterhin Veränderungsbereitschaft und neue Kooperationen.

Die europäische Automobilindustrie muss sich schnell Loslösen von den altbekannten Denkmustern und auf die Veränderungen in der Automobilwelt einstellen. Außerdem müssen sich Traditionsunternehmen auf neue Mitspieler auf dem Markt einstellen, die mit disruptiven Geschäftsmodellen in die Branche kommen.

Der Experte für Zukunft, der über die Referentenagentur 5 Sterne Redner buchbar ist und selbst Gründer eines Startups für Fahrzeugtechnologie gründete, weiß von regelmäßigen Besuchen bei Firmen wie Google oder Tesla, dass digitale Technologien und alternative Antriebsformen nicht nur für Veränderungen bei den Fahrzeugen sorgen, sondern auch die Menschen, die sie nutzen. Denn die technischen Assistenten werden unsere bisherigen Aufgaben während der Fahrt wie die Steuerung, Sichtung von Hindernissen und Beobachtung der Straßenlage. Deshalb steht uns während der Fahrt wertvolle Zeit zur Verfügung, die wir mit arbeiten oder sogar Freizeitbeschäftigungen füllen können. So muss sich auch die Funktionalität des Fahrzeuges an die neuen Fortbewegungsmuster anpassen.

Außerdem sieht der Trendforscher Jenzowsky weitere Aspekte, die die Zukunft des Automobils beeinflussen werden. Die Automobilindustrie forscht an neuen Antriebsmöglichkeiten, um nicht länger von den Verbrennungsmotoren abhängig zu sein. Elektro-, Erdgas- und Hybrid-Autos bietet inzwischen fast jeder Hersteller an. Welche Vor- und Nachteile neue Antriebsformen bringen, zeigt der Experte für autonomes Fahren in seinen Vorträgen.

Einen großen Einfluss auf die Entwicklung des Autonomen Fahrens und die Zukunft des Automobils haben außerdem die Mitarbeiter der jeweiligen Unternehmen. Wie kompetent gehen diese mit neuen digitalen Technologien um? Wie eng wird die Fahrzeugindustrie mit StartUps zusammenarbeiten, um Synergien zu schaffen und Innovationssprünge zu ermöglichen?

Feststeht, dass das autonome Fahren in den Startlöchern steht und längst keine Fiktion mehr ist. Vielmehr ist es ein Prototyp, der sich immer weiter entwickeln wird. Neue Antriebsformen werden den Flottenverbrauch immense verbessern und neben Umweltvorteilen auch Vorteile für die Wirtschaft bringen.

Dabei bleibt der Mensch mit seinen Zielen und Wünschen stets der Treiber der Zukunft des Automobils und der neuen Sicht von Mobilität.

Pressekontakt
5 Sterne Team
Kristina Biller
Untere Hauptstraße 5
89407 Dillingen/Donau
09071-77035-0
presse@5-sterne-team.de
http://www.5-sterne-team.de



Pressetexte verbreiten



Das Netzwerk PR-Gateway sorgt für optimale Reichweite und Relevanz. Eine Auswahl von über 250 kostenlosen Presseportalen, Special Interest und Regionalportalen sowie Social Media und Dokumenten-Portalen steht Ihnen für die Veröffendlichung bereit. Sie möchten ein besseres Ergebnis für Ihre Pressemitteilungen und Unternehmensinformationen? Dann melden Sie sich jetzt an und veröffentlichen sofort Ihre Pressemitteilung für nur 49,- €.

PRESSEMITTEILUNG VERSENDEN

STARTSEITE