Panorama

Neues Demenz-Programm bringt Entspannung und Entlastung.

img
Neues Demenz-Programm bringt Entspannung und Entlastung.

.

Aktuelle Zahlen von 2017 weisen in Deutschland rund 1,7 Millionen Menschen mit Demenz aus. Pro Jahr gibt es circa 40.000 neue Fälle - über 100 am Tag. Für pflegende Angehörige und Fachkräfte in Pflegeheimen und Krankenhäusern stellt das eine enorme Herausforderung dar. Menschen mit Demenz sind gut 50% des Tages unbeschäftigt und Pflengende machen sich in dieser Zeit Sorgen um deren ungeordnete Aktivitäten. Angesichts dieser Tatsachen stellt das neue Betreuungsfernsehen GoldenSummer.TV eine enorme Entlastung dar.

Die neuste Studie des Marktforschungsinstitut Media Control weist bei den über 65-jährigen in Deutschland einen anhaltenden Trend zu mehr Fernsehen aus: Die Zeit stieg von durchschnittlich 287 Minuten im Jahr 2005 auf 335 Minuten im Jahr 2018. Doch für Betroffene mit Alzheimer oder einer anderen Form der Demenz ist das normale TV-Programm aufgrund seiner beschleunigten Erzählweise und Schnittfolge eher ungeeignet. Im zunehmenden Krankheitsverlauf führt es zu erhöhter Unruhe und kognitiver Belastung. Doch Fernsehen ist für Betroffene per se nicht schlecht: Forschungsergebnisse von Medizinwissenschaftlern, Psychologen und Soziologen zeigen, dass bei Menschen mit Demenz die Orientierung im Laufe der Zeit verblasst, die Welt der Erinnerungen noch lange präsent und klar ist. Bekannte Filme "von früher" und die Lieblingsmusik der damaligen Zeit haben eine positive Wirkung in "Unruhephasen": Sie holen Betroffene aus ihrer Lethargie und Antriebslosigkeit und entspannen sie.

Zwar sind das keine neuen Erkenntnisse, dessen ungeachtet sind sie mit dem Betreuungsfernsehen GoldenSummer.TV erstmalig umgesetzt: Holger Strehlau, lange Jahre in diversen Führungspositionen in der Gesundheitsbranche tätig und heutiger CEO der Curae AG dahinter, hatte die Idee. Über zwei Jahre Forschung und Entwicklung waren nötig, bis mit fachübergreifender Unterstützung von Demenzexperten und einem hochrangig besetzten wissenschaftlichen Beirat GoldenSummer.TV in seiner jetzigen Form entwickelt war. Holger Strehlau: "Als wir anfingen, war die größte Herausforderung die Antwort auf eine Frage: Wie wird unser Betreuungsfernsehen selbsterklärend in der Anwendung, damit es ein individualisiertes Programm zusammenstellt, welches die Biographie eines ganzen Menschenlebens würdigt?

Mit der im Google Play Store erhältlichen und derzeit auf Tablets mit Android 6.0 aufwärts laufenden App scheint diese Herausforderung gut gelöst worden zu sein: Beim einmaligen Einrichten der App geben Pflgende wenige biografische Angaben wie Geschlecht, Alter, Herkunft und kultureller Vorlieben sowie den Demenz-Score ein oder wählen - falls dieser nicht bekannt ist - drei Beschreibungen aus 9 Situationen aus, daraufhin stellt der lernende Algorithmus aus unzähligen Stunden Film- und Musik-Content ein individuelles Programm zusammen. Je nach Fortschritt der Demenz nehmen die alten Kinofilme in der Programmstruktur ab und werden vermehrt durch regionale Filme "aus der alten Heimat" sowie Bilder mit Musik ersetzt. Holger Strehlau: "Bisher bekamen wir von Pflegenden im Raum Hessen positive Rückmeldungen zur Wirkung unseres Programms. Ich bin auf das Feedback gespannt, wenn wir GoldenSummer.TV jetzt deutschlandweit ausrollen".

Pressekontakt
Curae AG
Holger Strehlau
Waldeckerstraße 12
64546 Mörfelden-Walldorf
06105-3249060
hs@curae.tv
https://goldensummer.tv



Pressetexte verbreiten



Das Netzwerk PR-Gateway sorgt für optimale Reichweite und Relevanz. Eine Auswahl von über 250 kostenlosen Presseportalen, Special Interest und Regionalportalen sowie Social Media und Dokumenten-Portalen steht Ihnen für die Veröffendlichung bereit. Sie möchten ein besseres Ergebnis für Ihre Pressemitteilungen und Unternehmensinformationen? Dann melden Sie sich jetzt an und veröffentlichen sofort Ihre Pressemitteilung für nur 49,- €.

PRESSEMITTEILUNG VERSENDEN

STARTSEITE