Auto

Mitsubishi Space Star: Ganz schön scharf

  • Ralf Loweg
  • In NEUHEITEN
  • 15. November 2019, 12:00 Uhr
img
mid Groß-Gerau - Mit einem Teaser-Foto stimmt Mitsubishi auf die Weltpremiere des neuen Space Star ein. Der Hersteller verspricht eine schärfere und dynamischere Optik des City-Flitzers. Mitsubishi

Diese Stadtautos sind vor allem bei jungen Menschen sehr beliebt. Sie sind klein, wendig und haben einen hohen Spaßfaktor. Und: Diese lustigen Zwerge gibt es auch noch zu erschwinglichen Preisen. Ein wahrer Riese in dieser Klasse ist der Mitsubishi Space Star. Jetzt putzt sich der kleine Japaner noch mal heraus und scharrt schon mit den Hufen.


In Zeiten der hitzigen Umwelt-Debatten entdecken immer mehr Autofahrer ihr grünes Herz. Doch nicht nur alternative Antriebe sind gefragt. Im urbanen Raum kommen beispielsweise sogenannte "City-Flitzer" groß raus. Diese Stadtautos sind vor allem bei jungen Menschen sehr beliebt. Sie sind klein, wendig und haben einen hohen Spaßfaktor. Und: Diese lustigen Zwerge gibt es auch noch zu erschwinglichen Preisen.

Einen solchen City-Flitzer haben zahlreiche Hersteller im Angebot. Bei VW ist es der Up, bei Skoda der Citigo, bei Toyota der Aygo und bei Opel Adam und Karl. Diese Liste ließe sich beliebig fortsetzen. Die Nachfrage in diesem Segment wächst stetig. Ein wahrer Riese in dieser Klasse ist der Mitsubishi Space Star. Jetzt putzt sich der kleine Japaner noch mal heraus und scharrt schon mit den Hufen.

Klar, dass es Mitsubishi bei einem der besten Pferde im Stall besonders spannend macht. So sollen jetzt Teaser-Bilder, die noch nicht allzu viel verraten, Lust auf mehr machen. Denn der Countdown läuft: Die Neuauflage des Space Star feiert am 18. November 2019 in Thailand ihre Weltpremiere. Der Hersteller verspricht schon jetzt ein umfassend überarbeitetes und frisches Design. Das soll dem City-Flitzer eine schärfere und dynamischere Optik verleihen, betonen die Ingenieure.

Für Mitsubishi ist der Space Star ein echter Renner und somit auch unverzichtbar fürs Geschäft. Das belegen Zahlen eindrucksvoll: Gemeinsam mit seinem Limousinen-Pendant Attrage hat sich der kleine Japaner vom 1. April 2018 bis 30. März 2019 weltweit 140.000 Mal verkauft. Vor allem Deutschland spielt eine wichtige Rolle. Denn hierzulande ist der Space Star das meistverkaufte Mitsubishi-Modell, betont der Hersteller.

Produziert wird das kleine Erfolgsmodell allerdings nicht in Deutschland, auch nicht in Japan, sondern unverändert bei Mitsubishi Motors Thailand. Denn dort betreibt Mitsubishi mit drei Produktions- und einem Motorenwerk nach eigenen Angaben die größte Fertigungsstätte des Unternehmens außerhalb Japans unterhält. Da liegt es natürlich nahe, diesen Flitzer auch in Thailand erstmals der Öffentlichkeit zu präsentieren. Also: Vorhang auf für den kleinen Star auf der großen Auto-Bühne.

Ralf Loweg / mid

STARTSEITE