Unternehmen

Saudiarabischer Ölkonzern Aramco gibt Startschuss für Börsengang

img
Aramco geht an die Börse Bild: AFP

Der saudiarabische Ölgigant Aramco gibt am Sonntag den Startschuss für den weltweit größten Börsengang. An diesem Tag beginnt die Zeichnungsfrist für die Aktien - Anleger können die Wertpapiere dann schon einmal bestellen.

Der saudiarabische Ölgigant Aramco gibt am Sonntag den Startschuss für den weltweit größten Börsengang. Dann beginnt die Zeichnungsfrist für die Aktien - Anleger können die Wertpapiere dann schon einmal bestellen. Der endgültige Ausgabepreis soll nach Unternehmensangaben am 5. Dezember bekanntgegeben werden. Aramco ist das größte und wertvollste Unternehmen der Welt. Anders als zunächst angenommen ist vorerst nur ein Börsendebüt an der Tadawul-Wertpapierbörse in Riad geplant, kein internationaler Börsenstart. 

Der Börsengang war bereits 2016 angekündigt, dann aber immer wieder verschoben worden - offenbar wegen Kronprinz Mohammed bin Salmans Unzufriedenheit mit dem Schätzwert des Erdölkonzerns. Die Regierung hofft auf eine Bewertung von zwei Billionen Dollar. Analysten warnen aber, der Börsenwert werde niedriger ausfallen.

STARTSEITE