Baden

Wegen Tötungsdelikts festgenommener Untersuchungshäftling tot in Zelle gefunden

img
Gitter in einer Justizvollzugsanstalt, hier in Stuttgart Bild: AFP

Ein nach der Tötung eines 24-Jährigen in Freiburg festgenommener Untersuchungshaftling ist tot in seiner Zelle im Gefängnis Offenburg aufgefunden worden. Der 39-Jährige beging offenbar Suizid, wie Staatsanwaltschaft und Polizei Freiburg mitteilten.

Ein nach der Tötung eines 24-Jährigen in Freiburg festgenommener Untersuchungshäftling ist am Montag tot in seiner Zelle im Gefängnis von Offenburg aufgefunden worden. Der 39-Jährige beging offenbar Suizid, wie Staatsanwaltschaft und Polizei in Freiburg mitteilten. Aufschluss über die näheren Umstände seines Tods sollen weitere Ermittlungen der Polizei und der Staatsanwaltschaft Offenburg geben.

Der 39-Jährige war am 6. August unter anderem wegen mutmaßlicher Beteiligung an dem Tötungsdelikt in einem Freiburger Gewerbegebiet festgenommen worden und saß seither im Gefängnis. Das 24-jährige Opfer des Gewaltverbrechens war am 18. Juli tot in dem Gewerbegebiet gefunden worden.

Im Zusammenhang mit dem Tötungsdelikt sitzt seit dem 17. August ein weiterer 33-jähriger Verdächtiger in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen zur Tötung des 24-Jährigen dauern weiter an. Einzelheiten zum Stand der Nachforschungen wollen die Behörden frühestens am Freitag mitteilen.

STARTSEITE