Fahrbericht

Skoda Kamiq 1,0 TSI und 1,5 TSI im Vergleich

img
mid Rheinberg - Das neue Scheinwerfer-Design verleiht dem Kamiq eine elegante Front. Skoda

Der noch recht junge Skoda Kamiq ist ein kompaktes Crossover-Modell für Stadt und Land. Als Antriebe stehen mehrere Verbrennungsmotoren von geringer bis mittlerer Größe zur Verfügung. Der Motor-Informations-Dienst (mid) fährt im Wechsel den kleinen Dreizylinder 1,0 TSI und den frisch dazu gekommenen Vierzylinder 1,5 TSI. Beide Motoren überraschen.


Der noch recht junge Skoda Kamiq ist ein kompaktes Crossover-Modell für Stadt und Land. Als Antriebe stehen mehrere Verbrennungsmotoren von geringer bis mittlerer Größe zur Verfügung. Der Motor-Informations-Dienst (mid) fährt im Wechsel den kleinen Dreizylinder 1,0 TSI und den frisch dazu gekommenen Vierzylinder 1,5 TSI. Beide Motoren überraschen.

Mittlerweile besitzen Maschinen mit kleinem Hubraum Fahreigenschaften wie früher nur deutlich größere Aggregate. Vor rund fünf Jahren waren die meisten Ottomotoren mit drei Zylindern und einem Liter Hubraum noch sehr lahme Enten - allen Preiskrönungen zum Trotz. Auf Überholmanöver auf Landstraßen mit Gegenverkehr wollte man aus Sicherheitsgründen lieber verzichten, weil stets ein unrealistisch großer Straßenüberblick für den schier endlosen Prozess nötig gewesen wäre.

Diese Zeiten sind vorbei. Bestes Beispiel ist der 1,0-TSI-Motor, der unter anderem im Skoda Kamiq zum Einsatz kommt. In rund zehn Sekunden beschleunigt das kleine Crossover-Fahrzeug von 0 auf 100 km/h. Für solche Werte war einmal die doppelte Hubraumgröße vonnöten. Besonders bequem gestaltet sich der Spurt in Verbindung mit dem siebenstufigen DSG-Automatikgetriebe.

Ausgesprochen sportlich geht es mit dem kleinen Benziner freilich nicht voran. Wer Wert legt auf ein Plus an Souveränität und Spaß ist mit dem größeren Benziner besser bedient. Der Motor klingt sonor und entfaltet spürbare Kraft bereits in niedrigen Drehzahlen. Auch der 1,5 TSI harmoniert perfekt mit dem Automatikgetriebe. Um 1.800 Euro preiswerter sind allerdings die Versionen mit Sechsgang-Handschalter.

So oder so: Der Kamiq ist ein komfortables Auto für kurze und längere Fahrten, das sich aufgrund eines für die Klasse geräumigen Kofferraums auch als kleine Familienkutsche empfiehlt. Er verbindet typische SUV-Vorzüge wie eine größere Bodenfreiheit oder die erhöhte Sitzposition mit der Agilität eines Kompaktfahrzeugs.

Mit zeitgemäßen Assistenz- und Infotainment-Systemen, einem ordentlichen Raumangebot und sogenannten "Simply Clever-Ideen" erfüllt das Modell die Ansprüche von Familien, kann aber auch Kunden, die auf Lifestyle Wert legen hinterm Ofen hervorlocken.

Der Kamiq führt die Design-Sprache seiner größeren SUV-Geschwister Karoq und Kodiaq fort. Die zweigeteilten Scheinwerfer mit oben liegenden Tagfahrlichtern setzen optisch jedoch eigenständige Akzente. Mit seiner Länge von 4,24 Metern ist der Benjamin deutlich kompakter als seine beiden älteren Brüder.

Das Fahrwerk besitzt im Vergleich zum Kompaktmodell Scala um 37 Millimeter mehr Bodenfreiheit. Eine dynamischere Abstimmung ermöglicht das Sport Chassis Control-System. Dieses optionale sportliche Fahrwerk liegt zehn Millimeter tiefer und verfügt neben dem Normal- auch über einen Sport-Modus mit einer härteren Kennlinie der elektronisch umschaltbaren Stoßdämpfer.

Zudem kann sich die Serienausstattung sehen lassen: Die Ausstattungslinie Active beinhaltet unter anderem bereits den Frontradarassistent inklusive City-Notbremsfunktion und Personenerkennung, Spurhalteassistent sowie Speedlimiter. Ebenso Standard ist der Fahrlichtassistent.

Zu bieten hat das Modell auch einiges hinsichtlich Konnektivität und Infotainment: So ist das online-fähige "Skoda Connect" inklusive Fahrzeug-Fernzugriff ebenso ab Werk an Bord wie das Infotainmentsystem Swing mit 6,5 Zoll großem Multi-Touchdisplay. Der Kamiq verursacht zwar nicht gerade großen Nervenkitzel, doch als Alltagsauto lässt er keinen Wunsch offen. Die Preisliste startet bei 21.290 Euro für den 1,0 TSI "Active" mit Automatik und bei 26.100 Euro für den 1,5 TSI "Ambition" mit Automatik.

Lars Wallerang / mid

Technische Daten Skoda Kamiq 1,0 TSI und 1,5 TSI:

- Länge / Breite / Höhe: 4,241 / 1,793 / 1,531 Meter

- Leergewicht - mit Fahrer: 1.214-1.264 kg

- Zuladung: 557-568 kg

- Tankinhalt: 50 Liter

- Kofferraumvolumen: 400-1.395 Liter

Motor 1,0 TSI:

-R3-Turbo-Benzin-Motor mit Start-Stopp-System und Rekuperation

- Hubraum: 999 ccm

- Leistung: 85 kW/115 PS

- Beschleunigung (0-100 km/h): 10 Sekunden

- Höchstgeschwindigkeit: 193 km/h.

Motor 1,5 TSI:

- R4-Turbo-Benzin-Motor mit Start-Stopp-System und Rekuperation

- Hubraum: 1.498 ccm

- Leistung: 110 kW/150 PS

- Beschleunigung (0-100 km/h): 8,3 Sekunden

- Höchstgeschwindigkeit: 213 km/h

STARTSEITE