Digitalisierung

Smarte Regeln für die digitale Welt

  • Ralf Loweg/cid
  • In TECHNOLOGIE
  • 3. Dezember 2019, 11:09 Uhr
img
cid Groß-Gerau - Auf der Daten-Autobahn sind auch jede Menge zwielichtige Gestalten unterwegs. ItNeverEnds / pixabay.com

In der digitalen Welt gibt es viele Grauzonen. Das nutzen Cyber-Gangster immer wieder aus. Regeln und Gesetze könnten für mehr Sicherheit und Datenschutz sorgen. Aber wo steht Deutschland? Hinkt der Gesetzgeber der Technik automatisch immer hinterher?


In der digitalen Welt gibt es viele Grauzonen. Das nutzen Cyber-Gangster immer wieder aus. Regeln und Gesetze könnten für mehr Sicherheit und Datenschutz sorgen. Aber wo steht Deutschland? Hinkt der Gesetzgeber der Technik automatisch immer hinterher?

Im Sommer 2019 trat der EU Cyber-Security Act in Kraft, doch nun gilt es, dieses Regelwerk konkret zu nutzen und auch zu gestalten. Das ist eine der großen Herausforderungen, die laut Joachim Bühler, Geschäftsführer des Verbandes des TÜV e.V. (VdTÜV), auf die frisch bestätigte EU-Kommission in Brüssel warten.

Eine aktuelle Studie des VdTÜV zeigt, dass fast jedes zweite befragte Unternehmen sich sogar mehr Regulierung wünscht, wenn es um Cyber-Sicherheit geht. Laut Bühler ein Zeichen dafür, dass das Thema in den Unternehmen inzwischen nicht nur ernster genommen wird, sondern auch, dass Lösungen nur gemeinsam gefunden werden können.

Im Podcast "Safety First" von TÜV SÜD geht es um Cyber-Security, Datenschutz und mehr. Ob als Privatmensch, im Job oder als selbstständiger Unternehmer: Jeder, der die Chancen der Digitalisierung bestmöglich für sich nutzen möchte, sollte auch ihre Risiken kennen und mit ihnen umgehen können.

STARTSEITE