Unternehmen

Molkerei Baladna aus Katar nimmt mit Börsengang 352 Millionen Euro ein

img
Arbeiter des Milch-Großproduzenten Baladna Bild: AFP

Die Molkerei Baladna aus Katar hat mit ihrem Börsengang umgerechnet 352 Millionen Euro eingenommen. Die Aktien des Unternehmens wurden erstmals an der Börse in Doha gehandelt und stiegen kurz nach Handelsbeginn leicht über ihren Ausgabepreis.

Die Molkerei Baladna aus Katar hat mit ihrem Börsengang umgerechnet 352 Millionen Euro eingenommen. Die Aktien des Unternehmens wurden am Mittwoch erstmals an der Börse in Doha gehandelt und stiegen kurz nach Handelsbeginn leicht über ihren Ausgabepreis. Baladna verkaufte 75 Prozent der Anteile. 

Das Unternehmen war im Jahr 2017 als Reaktion auf die Handelssperre mehrerer arabischer Staaten gegründet worden, um das Land selbst mit Milch und Milchprodukten zu versorgen. Dazu wurden hunderte Holstein-Kühe nach Katar geflogen. Sie stehen in klimatisierten Ställen mitten in der Wüste. Mittlerweile deckt Baladna rund 90 Prozent des Bedarfs in Katar.

Dem Börsengang war eine massive Werbekampagne vorausgegangen, 23 Prozent der Anteile gingen schon im November an institutionelle Anleger. Baladna-Chef Kamel Abdallah äußerte sich am Mittwoch sehr zufrieden: Dies sei ein "Tag des Stolzes für Katar", sagte er der Nachrichtenagentur AFP. 

STARTSEITE