Elektroauto

Nissan Leaf als Weihnachtsbaum

  • Lars Wallerang
  • In NEUHEITEN
  • 13. Dezember 2019, 11:34 Uhr
img
mid Groß-Gerau - Blendend: Ausgestattet mit tausenden LEDs, schimmernden Kugeln und einem Rentier erstrahlt der Stromer heller als Rudolfs Nase. Nissan

Ein Stromer wird zum Weihnachtsbaum. Zum Fest zündet Nissan am Leaf zahllose LED-Lichter an. Da braucht man schon eine Sonnenbrille.


Ein Stromer wird zum Weihnachtsbaum. Zum Fest zündet Nissan am Leaf zahllose LED-Lichter an. Da braucht man schon eine Sonnenbrille. Mit dem spektakulären Lichtdisplay soll das "Nissan Tree" genannte Unikat nicht nur Weihnachtsstimmung verbreiten, sondern auch zeigen, wie Energie beim Bremsen zurückgewonnen wird.

Ausgestattet mit tausenden LEDs, schimmernden Kugeln und einem Rentier erstrahlt der Stromer heller als Rudolfs Nase. Die notwendige Energie erzeugt das Fahrzeug selbst, Nissan macht sich die bekannten Funktionen des Serienmodells zunutze. Mit dem e-Pedal können die Fahrer nicht nur beschleunigen, sondern auch bis zum Stillstand verzögern.

Sobald der Fahrer den Fuß vom Pedal nimmt, fließt die beim Bremsen entstehende Energie in den Hochvoltakku zurück und erhöht so die Reichweite. Doch selbst im klassischen Fahrmodus speist das Bremsenergie-Rückgewinnungssystem die Batterie.

"Der Weihnachtsmann sollte nicht der Einzige mit einem festlichen Verkehrsmittel sein", sagt Helen Perry, Head of Electric Vehicles bei Nissan Europe. "Wir wollten dem Leaf zu dieser Jahreszeit noch mehr Freude einhauchen und gleichzeitig eine sehr wichtige Botschaft vermitteln." Man hoffe, dass dieses maßgeschneiderte Fahrzeug die Menschen für die vielen Vorteile der regenerativen Energie begeistert. Fast zehn Jahren nach Einführung des Elektro-Modells in Europa konzentriere sich Nissan weiterhin voll und ganz darauf, den Verbrauchern einen nachhaltigeren Lebensstil durch Elektromobilität zu ermöglichen.

STARTSEITE