Spanien

Messen in Deutschland sollen vorerst trotz Coronavirus stattfinden

.

In Deutschland sollen alle Messen trotz des neuartigen Coronavirus vorerst wie geplant stattfinden. Das teilte am Donnerstag in Berlin der Verband der deutschen Messewirtschaft Auma nach der Absage der Mobilfunkmesse MWC in Barcelona mit. Die deutschen Messeveranstalter stünden in enger Abstimmung mit den Gesundheitsbehörden, erklärte der Auma-Vorsitzende Philip Harting. Zudem hätten sie zahlreiche Maßnahmen für den Gesundheitsschutz der Messeteilnehmer ergriffen. 

Zuvor hatten die Veranstalter der Mobile World Congress (MWC) in Barcelona mitgeteilt, dass die Messe wegen der Gesundheitsgefahren durch das Coronavirus nicht wie geplant vom 24. bis 27. Februar stattfinden werde. Die Veranstaltung in Barcelona ist mit üblicherweise mehr als 100.000 Besuchern und rund 2800 Ausstellern aus aller Welt eine der wichtigsten Branchenschauen.

In Spanien wurden bislang nur zwei Fälle von Coronavirus-Infektionen registriert. Unter den MWC-Besuchern sind nach Angaben der Veranstalter allerdings normalerweise 5000 bis 6000 Teilnehmer aus China, wo das Coronavirus seinen Ursprung hat und mit fast 60.000 bekannten Infektionen am weitesten verbreitet ist. In Deutschland gibt es bislang 16 bestätigte Infektionen.

STARTSEITE