Unternehmen

Polen will Wirtschaft in Corona-Krise mit 47 Milliarden Euro unterstützen

.

Die Regierung Polens will die polnische Wirtschaft im Kampf gegen die Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie mit rund 47 Milliarden Euro unterstützen. Dies gaben Präsident Andrzej Duda und Regierungschef Mateusz Morawiecki am Mittwoch bei einer gemeinsamen Pressekonferenz bekannt. Mit dem Geld sollen Arbeitsplätze gesichert und Unternehmen unterstützt werden. Zudem sollen die Mittel in die öffentliche Gesundheitsversorgung sowie öffentliche Investitionen fließen und die finanzielle Stabilität sichern.

Die Summe entspricht Morawiecki zufolge rund zehn Prozent des Staatshaushalts. Mit dem Geld könnten demnach teilweise die Löhne von Mitarbeitern von in Schwierigkeiten geratenen Unternehmen übernommen werden. Zudem könnten Zuschüsse zur Rückzahlung von Krediten geleistet und Selbständige finanziell unterstützt werden. Auch Steuer- und Abgabeerleichterungen sind demnach vorgesehen.

In Polen wurden bis Mittwoch rund 250 Infektionsfälle mit dem neuartigen Coronavirus gemeldet, fünf Menschen starben an der Lungenkrankheit Covid-19.

STARTSEITE