Health

Kanadas Parlament verabschiedet milliardenschweres Hilfspaket gegen Corona-Krise

  • AFP
  • In POLITIK
  • 26. März 2020, 04:23 Uhr
img
Fast leere Straße in Toronto Bild: AFP

Das kanadische Parlament hat ein Nothilfepaket im Volumen von umgerechnet 69 Milliarden Euro gegen die wirtschaftlichen und sozialen Folgen der Corona-Krise verabschiedet. Vorgesehen sind unter anderem direkte Staatshilfen für Firmen und Familien.

Das kanadische Parlament hat ein Nothilfepaket im Volumen von umgerechnet 69 Milliarden Euro gegen die wirtschaftlichen und sozialen Folgen der Corona-Krise verabschiedet. Der Senat in Ottawa stimmte dem Maßnahmenbündel am Mittwoch zu, nachdem es zuvor bereits vom Unterhaus gebilligt worden war. Vorgesehen sind unter anderem direkte Staatshilfen für Unternehmen und Familien im Volumen von 33 Milliarden Euro. 

Arbeitnehmer, die wegen der Krise kein Einkommen haben, sollen über vier Monate hinweg mit 2000 kanadischen Dollar im Monat (1287 Euro) unterstützt werden. Wegen der Krise haben bereits fast eine Million Beschäftigte in Kanada ihre Jobs verloren. Premierminister Justin Trudeau hat weitere Nothilfemaßnahmen angekündigt. 

In Kanada gibt es nach Angaben der Behörden bislang knapp 2800 bestätigte Corona-Infektionsfälle. Mindestens 27 Menschen starben im Land an der von dem Erreger ausgelösten Lungenkrankheit Covid-19.

STARTSEITE