Nordrhein

Beim Wespenvertreiben versehentlich Wintergarten angezündet

img
Rettungswagen Bild: AFP

Beim Versuch, Wespen mit einem Feuerstrahl am Nestbau zu hindern, hat ein Mann im nordrhein-westfälischen Engelskirchen versehentlich den Wintergarten seiner Nachbarn in Brand gesetzt.

Beim Versuch, Wespen am Nestbau zu hindern, hat ein Mann im nordrhein-westfälischen Engelskirchen versehentlich den Wintergarten seiner Nachbarn in Brand gesetzt. Wie die Polizei in Gummersbach am Montag weiter mitteilte, nahm der 32-Jährige eine Sprühdose mit Reiniger und zündete den Sprühstrahl mit einem Feuerzeug an.

Dabei hatte er die Wirkung des Feuerstrahls aber offenbar deutlich unterschätzt: Sofort griffen die Flammen auf eine Plastikfolie und die Holzvertäfelung des nachbarlichen Wintergartens über. Die Feuerwehr konnte nicht verhindern, dass der Wintergarten erheblich beschädigt wurde. Die Nachbarn, ein Ehepaar von 78 und 81 Jahren, atmeten zudem Rauch ein und mussten im Krankenhaus untersucht werden.

STARTSEITE