Panorama

Software-Update von Lantek mit Fokus auf Telearbeit und Prozess-Effizienz

img
Software-Update von Lantek mit Fokus auf Telearbeit und Prozess-Effizienz

.

Vitoria-Gasteiz, 26. Mai 2020 - Mit seinen jährlichen Updates entwickelt Lantek sein Portfolio an CAD-/CAM-/MES-/ERP-Lösungen für die Blechbearbeitung immer weiter. Auch die vielfältigen Neuerungen und Verbesserungen des "Global Release 2020" unterstreichen die Vorreiter-Rolle des multinationalen Unternehmens in der digitalen Transformation der Branche.

Mehr als 100 Verbesserungen und Aktualisierungen steigern die Funktionalität des Portfolios und die Effizienz seiner Anwender - zu den bedeutendsten gehören die Kollisionsvermeidung im Bearbeitungsprozess von Schneidmaschinen und ein neuer Algorithmus für die effiziente Zerstörung von Metallresten beim Schneiden von Rohren.

Die derzeit wichtigste Eigenschaft der Software von Lantek ist und bleibt aber, dass sie keine persönliche Anwesenheit erfordert und fernbedient werden kann. "In diesen Zeiten großer Unsicherheit und ohne eine klare Vorstellung davon, was im weiteren Verlauf des Jahres oder nächstes Jahr passieren wird, wünschen viele Kunden eine Lösung, die auch Telearbeit unterstützt", sagt Carlos Martínez, Technikvorstand (CTO) von Lantek. "Die 2020er-Version unseres Software-Portfolios beinhaltet gewaltige Fortschritte bei Installation und Konfiguration der Software und Maschinen sowie dem Support, ohne dass einer unserer Techniker vor Ort anwesend sein muss. Sie bietet ebenso verschiedene Konfigurationsmöglichkeiten, damit Teams in der Bearbeitung, Produktionsplanung oder Budgetierung von zu Hause aus arbeiten können."

Lantek Expert: Sicherheit bei Schnitt und Automatisierung

Das Update von Lantek Expert - Softwarepaket für das Schneiden und Stanzen von Blech - bietet den Kunden vor allem Funktionen zur Maximierung der Produktivität und Effizienz ihrer Maschinen. Die lizensierte CAD/CAM-Software kommt in ihrer 2020er-Version mit insgesamt 34 Neuheiten.

Eine der bedeutendsten Innovationen ist ein Algorithmus zur Prävention von Kollisionen während des Schneidens und Stanzens. Er versieht Lochausschnitte oder Konturen, die nach dem Schnitt mit dem Kopf der Schneidmaschine kollidieren könnten, automatisch mit einem Steg (oder Mikroschnitten). Zudem hat Lantek die Benutzerfreundlichkeit sämtlicher Funktionen verbessert, die mit Stegen zusammenhängen, und sich dabei auf zwei Aspekte konzentriert: eine größere Präzision der endgültigen Maße im Blech und eine zuverlässige Simulation in Echtzeit bei ihrer manuellen Erstellung. Konturen, wie etwa Lochausschnitte, die nicht mit dem Blech verankert bleiben müssen, können jetzt mit einem kontinuierlichen Zick-Zack-Schnitt zerstört werden, was sicherstellt, dass die Einzelstücke kontrolliert herabfallen.

Eine weitere Innovation bei Lantek Expert sind Funktionen zur Unterstützung der Fertigungsverwaltung in der Werkstatt: Die automatische Kennzeichnung der entstehenden Teilereste noch auf der Schneidmaschine vereinfacht ihre anschließende Identifizierung. Aufgebracht werden können sowohl firmeninterne Codierungen als auch Maße oder Gewicht des Materials.

Lantek Flex3d optimiert das Schneiden von Rohren durch Kollisionsvermeidung

Der Markt für das Schneiden von Rohren befindet sich in einem exponentiellen Wachstum. Das liegt zum einen an neuen Herstellern dieses Maschinentyps, zum anderen an der Tatsache, dass bestehende Maschinen weiterentwickelt und mit neuen Hilfsmitteln und Systemen ausgestattet werden, die ihre Effizienz verbessern und den Serienschnitt von Rohren automatisieren.

Diesem Bedürfnis kommt die neue Version V40 von entwickelt Lantek Flex 3d mit einem neuen Algorithmus entgegen. Er ermöglicht die Zerstörung von Metallresten, die beim Schneiden von Bohrungen entstehen und zahlreiche Kollisionen mit dem Schneidkopf sowie mögliche Schäden beim Herunterfallen auf die Rohrträger verursachen können. Um Kollisionen zu vermeiden und Bearbeitungszeiten zu verkürzen, ermöglicht ein neuer Steuerungsalgorithmus für den Laserkopf das Umfahren bereits geschnittener Konturen und verzichtet auf unnötiges Heben und Senken.

Mithilfe dieser beiden Innovationen können mehr als 80 Prozent der aktuellen Unterbrechungen von Maschinenlaufzeiten aufgrund unerwünschter Kollisionen vermieden werden.

Ein weiteres Feature der Systeme Flex3d V40 von Lantek dient den neuen Vorrichtungen zum automatischen Beladen der Maschinen und Entladen der Werkstücke. Es unterstützt automatisierte Rohrauflagen und Lünetten und ermöglicht eine vollständig autonome Arbeitsweise der Maschinen.
Die neuen Funktionen zur Steuerung der Rohrauflagen und die zusätzliche Vermeidung von Kollisionen mit ihnen machen es möglich, dass Material, das bisher Abfall war, nun optimal ausgenutzt wird - was eine um 5 Prozent verbesserte Verwertung von Rohren bewirkt.

"Die große Anzahl der Neuerungen in Lantek Flex3d ist unsere Antwort auf die Suche der Branche nach >intelligenten< Systemen zur Automatisierung großer Produktionszyklen, um unnötige Unterbrechungen zu vermeiden und zugleich die Fertigung nachzuverfolgen und Kosten zu reduzieren", betont Lantek-CTO Carlos Martínez.

Lantek Integra & MES mit Verkaufsstatistik und Fertigungsanalyse

Die neue Version 2020 von Lantek Integra hat wichtige Schnittstellenverbesserungen, um die aktuellen Designstandards von Anwendungen abzubilden. Die neue Darstellung nutzt die Bildschirmfläche besser aus und bietet ein verbessertes visuelles Erlebnis - durch Veränderung der Farbpalette, Symbole, Schriftgrößen sowie einiger Navigationsfunktionen. Das vereinfacht die tägliche Arbeit der Anwender und macht sie effizienter. Außerdem wurde das Analysewerkzeug für das Angebotswesen (Customer Analytics) eingebunden.

Bei Lantek MES verfolgen die Verbesserungen weiterhin das Ziel, den Fertigungsleitern Kontrollmechanismen für den Werkstattbetrieb an die Hand zu geben. Entsprechend gibt es für Lantek MES Manager eine Erweiterung: das MES Monitoring. Es stellt für jeden Bearbeitungsplatz grafisch und in Echtzeit die Abfolge aller Tätigkeiten dar. Die Funktion bietet unterschiedliche Formen der Gantt-Visualisierung sowie verschiedene Möglichkeiten, die Fertigungsschritte nach Kriterien zu durchsuchen. Darüber hinaus kann jetzt mit Lantek MES auch das Tool zur Fertigungsanalyse (Manufacturing Analytics) genutzt werden.

Pressekontakt
rfw. kommunikation
Ina Biehl-v.Richthofen
Poststraße 9
64295 Darmstadt
06151 39900
info@lantek.de
http://www.rfw-kom.de



Pressetexte verbreiten



Das Netzwerk PR-Gateway sorgt für optimale Reichweite und Relevanz. Eine Auswahl von über 250 kostenlosen Presseportalen, Special Interest und Regionalportalen sowie Social Media und Dokumenten-Portalen steht Ihnen für die Veröffendlichung bereit. Sie möchten ein besseres Ergebnis für Ihre Pressemitteilungen und Unternehmensinformationen? Dann melden Sie sich jetzt an und veröffentlichen sofort Ihre Pressemitteilung für nur 49,- €.

PRESSEMITTEILUNG VERSENDEN

STARTSEITE