Medikamente

Auch rezeptfreie Arzneien können heilen

  • Lars Wallerang/mp
  • In GESUNDHEIT
  • 28. Mai 2020, 14:31 Uhr
img
mid Groß-Gerau - Apotheken haben so manches Heilmittel auf Lager, das nicht vom Arzt verschrieben werden muss. analogicus / pixabay.com

Der Gang zum Arzt ist nicht bei jedem Zipperlein notwendig. Und gegen lästige Beschwerden gibt es manches Medikament, das nicht verschreibungspflichtig ist.


Der Gang zum Arzt ist nicht bei jedem Zipperlein notwendig. Und gegen lästige Beschwerden gibt es manches Medikament, das nicht verschreibungspflichtig ist. "So entlasten rezeptfreie Arzneimittel und Medizinprodukte sowie die Vor-Ort-Apotheke mit ihrer niederschwelligen und hochwertigen Beratung in allen Gesundheitsfragen das deutsche Gesundheitssystem in erheblichem Maße", teilt der Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie (BPI) mit.

Der persönliche Kontakt zum Apotheker könne auch dazu beitragen, Ängste abzubauen. Apotheken können eine Empfehlung abgeben, ob ein Arztbesuch nicht doch angeraten ist, welche vorbeugenden Maßnahmen ergriffen werden können oder auch welche Möglichkeiten der Selbstmedikation bestehen.

Auch Arzneimittel, die ohne ärztliche Verordnung verkauft werden dürfen, hätten ihren positiven Einfluss auf den Krankheitsverlauf nachgewiesen, sagt der BPI. Dass ein Medikament aus der Rezeptpflicht entlassen wird, erfolge aufgrund seines vorteilhaften Nutzens und seiner geringen Risiken beim Einsatz. Heutzutage sei mehr als jedes zweite in der Apotheke abgegebene Arzneimittel nicht verschreibungspflichtig.

STARTSEITE