Computer

Deutscher Games-Markt gewachsen

img
Computer-Nutzerdts

.

Berlin - Der deutsche Games-Umsatz ist 2019 auf ein Rekorniveau gestiegen. Das teilte der game-Verband der Deutschen Games-Branche am Donnerstag unter Berufung auf Daten des Marktforschungsunternehmens GfK mit.

Demnach stieg der Branchenumsatz um sechs Prozent auf rund 6,2 Milliarden Euro an. Der Umsatz mit Spiele-Hardware, zu der Konsolen, Gaming-PCs und Zubehör gehören, ging im Jahresvergleich um zwei Prozent auf 2,4 Milliarden Euro zurück. Dagegen konnte der Markt für Spiele-Software um elf Prozent zulegen: Insgesamt wurden 2019 rund 3,9 Milliarden Euro mit Computer- und Videospielen sowie den Gebühren für entsprechende Online-Dienste ausgegeben. "In Deutschland entdecken immer mehr Gamerinnen und Gamer kostenpflichtige Online-Dienste für sich, mit denen sie für eine monatliche Gebühr eine große Auswahl an aktuellen Top-Titeln, Services und Vergünstigungen bekommen. Das starke Wachstum dieses Segments zeigt auch, wie stark sich der Games-Markt derzeit wandelt: Der dauerhafte Zugang und die Nutzung von Spielen stehen im Vergleich zum Kauf eines einzelnen Titels immer stärker im Mittelpunkt", sagte game-Geschäftsführer Felix Falk.


STARTSEITE