Panorama

Veränderung der Umwelt und des Lebensstils während der Pandemie

img
@ fotoblend (CC0-Lizenz)/ pixabay.com

und die Zunahme an unterhaltsamen Beschäftigungen zu Hause

Die Coronavirus-Pandemie hat uns alle dazu verleitet, uns auf gewisse Arten anzupassen, die wir nicht für möglich gehalten hätten. Die Tatsache, dass viele Menschen nicht ihren täglichen Verpflichtungen wie üblich nachkommen konnten, veränderte die Art und Weise, wie wir gewisse Dinge tun. Dies hat sich auf alle Bereiche des Lebens ausgewirkt.

Etwas, woran wir hart arbeiten mussten in Zeiten der Ausgangsbeschränkungen, war, wie man die Zeit zu Hause unterhaltsam verbringen kann. Obwohl wir jetzt Zugang zu einer Vielzahl an Technologien haben, die wir zur eigenen Unterhaltung nutzen können, haben sich die Menschen dennoch innovative Ideen einfallen lassen, wie sie sich selbst vor Langeweile bewahren – Online-Quizspiele scheinen in den letzten paar Monaten ein richtiger Hit geworden zu sein.

Unterhaltsame Beschäftigungen zu Hause

Online-Casinos

Ein Unterhaltungssektor, der einen Anstieg im Interesse und der Interaktion verzeichnet hat, ist das Online-Glücksspiel. Viele Menschen sehnen sich nach den Tagen, als Sport noch täglich im TV ausgestrahlt wurde, und haben sich deswegen an verschiedene Online-Casino-Plattformen gewandt, die zur Verfügung stehen. Das hat dazu geführt, dass die Zahl der Spieler stark angestiegen ist, was sicherlich auf die Ausgangsbeschränkungen zurückzuführen ist. Im Januar dieses Jahres einigten sich zudem alle 16 Bundesländer auf einen neuen Glücksspiel-Staatsvertrag, was sich als perfektes Timing herausgestellt hat, da es einen Anstieg in der Nachfrage nach Online-Casinos gab und der Spielerschutz jetzt verbessert wurde. Obwohl es bereits eine ganze Reihe an legalen Online-Casinos gab, hat diese neue Regelung, die vor den Ausgangsbeschränkungen zum Tragen gekommen ist, dafür gesorgt, dass der Fokus wirklich auf dem Spielerschutz liegt. Zudem sind Probleme rund um das Glücksspiel in Deutschland angegangen worden. Das ist etwas, worüber der Staat besorgt gewesen wäre in Zeiten der COVID-19-Pandemie und dem daraus resultierenden Anstieg in der Nachfrage. Als Folge dieses Glücksspiel-Vertrags wird sich erst noch herausstellen, ob die Nachfrage nach Online-Casinos weiterhin so wie jetzt sein wird, auch wenn wieder Normalität in den Alltag eingekehrt ist. Die Spieler werden sich schließlich um einiges wohler fühlen, wenn sie wissen, dass sie gut geschützt sind.

Videospiele

Während der „Quarantäne“ gab es einen starken Anstieg bei der Nutzung von Videospielen zu Hause. Honor of Kings, eines der beliebtesten Spiele in China, hat in letzter Zeit einen Anstieg der täglichen Nutzung von 65 Millionen aktiven Nutzern auf 100 Millionen erlebt. Zudem gab es allein in den USA einen 75%-igen Anstieg in der Nutzung von Videospielen während der Spitzenzeiten und einen 12%-igen Anstieg beim Video-Streaming.

Soziale Netzwerke

Es ist nicht überraschend, dass die Social-Media-Nutzung in die Höhe geschnellt ist in Zeiten der Ausgangsbeschränkungen – die Anzahl der Nutzer, die die Facebook-App nutzen, ist weltweit auf 3 Milliarden angestiegen. Nicht nur die Anzahl an Menschen, die die Apps der sozialen Netzwerke nutzen, ist gestiegen, sondern auch die Zeit, die jeder Nutzer auf diesen Apps verbringt. Aus diesem Grund sind jetzt viele Menschen noch strenger mit sich selbst und versuchen ihr Bestes, um ihre sozialen Netzwerke sowie deren Nutzung und überhaupt die gesamte Bildschirmzeit im Griff zu behalten.

Soziales Leben

Zweifellos ist das soziale Leben etwas, das sich aufgrund des Coronavirus in unserem täglichen Leben am meisten verändert hat. Anstatt sich persönlich treffen zu können, hat die Weltbevölkerung mithilfe von Technologien kommuniziert. Videochats sind für Familien und Freunde, die miteinander kommunizieren wollen, zum normalen Alltag geworden. Viele Menschen setzten sich dabei zum ersten Mal mit dieser Technologie auseinander – vielleicht ist dies etwas, das in Zukunft in unserem täglichen Leben immer häufiger vorkommen wird.

Die größten Umweltveränderungen

Die Art und Weise, wie wir unser Leben anpassen mussten, war schwer, aber es hatte größtenteils einen positiven Einfluss auf unsere Umwelt.

Rückgang der Luftverschmutzung

Seit die Ausgangsbeschränkungen begonnen haben, ist die Luftverschmutz enorm zurückgegangen. Der Rückgang der Luftschadstoffe ist zu einem großen Anteil mit dem drastischen Rückgang der geplanten Reisen zu erklären.

Die Großstädte haben die auffälligsten positiven Veränderungen in der Luftverschmutzung verzeichnet, wobei einige Städte sogar einen Rückgang der Luftverschmutzung um bis zu 50 % gemessen haben. Die Verbesserung der Luftqualität kann man rund um die Welt in vielen verschiedenen Ländern sehen. Gesundheitsexperten haben jedoch davor gewarnt, dass sich die Gesundheitsschäden, die die Menschen aufgrund langanhaltender Luftverschmutzung erlitten haben, wahrscheinlich negativ auf die COVID-19-Todesrate auswirken.

Abholzung

Leider hat die Pandemie eine riesige Ablenkung geschaffen, die es Menschen mit schlechten Absichten ermöglicht hat, unbemerkt ihren Machenschaften nachzugehen. Nach Angaben des WWF ist die Abholzung des Regenwalds im Schatten des Coronavirus um mehr als das Doppelte gestiegen. Im März sind die tropischen Regenwälder um 6 500 Quadratkilometer geschrumpft – eine Landfläche, die sieben Mal größer ist als jene von Berlin.

Zusätzlich zu jenen Menschen mit schlechten Absichten haben sich auch Menschen, die verzweifelt sind, dazu entschieden, Bäume zu fällen, um sie zu verkaufen. Zudem konnten die Behörden aufgrund der strikten Quarantänemaßnahme und Ausgangsbeschränkungen nicht mehr so oft die üblichen Patrouillen in Naturschutzgebieten und indigenen Gebieten durchführen. Dies haben kriminelle Organisationen und illegale Holzfäller ausgenutzt.

Trotz all der negativen Assoziationen rund um das Coronavirus, sehen dies einige Menschen auch als Möglichkeit, um die Entwicklung und den Einsatz von grünen Technologien zu beschleunigen. Diese Beschleunigung und Einführung von grünen Technologien wird dazu beitragen, dass die Umwelt auch in Zukunft erhalten bleiben kann.

STARTSEITE