Kriminalität

Mutmaßlicher US-Serienmörder DeAngelo bekennt sich in 13 Mordfällen schuldig

img
Joseph DeAngelo im April 2018 Bild: AFP

Der als 'Golden State Killer' bekannt gewordene mutmaßliche US-Serienmörder Joseph James DeAngelo hat sich in 13 Mordfällen schuldig bekannt. Der 74-Jährige gestand bei einem Gerichtstermin in Kaliforniens Hauptstadt Sacramento auch dutzende Vergewaltigungen.

Der als "Golden State Killer" bekannt gewordene mutmaßliche US-Serienmörder Joseph James DeAngelo hat sich in 13 Mordfällen schuldig bekannt. Der 74-Jährige gestand am Montag bei einem Gerichtstermin in Kaliforniens Hauptstadt Sacramento auch dutzende Vergewaltigungen und weitere Verbrechen. Im Gegenzug für die Schuldeingeständnisse des früheren Polizisten verzichtet die Staatsanwaltschaft auf eine Forderung nach der Todesstrafe. Sie strebt elf Mal lebenslange Haft an.

DeAngelo, der in den 1970er und 1980er Jahren in Kalifornien Angst und Schrecken verbreitet hatte, wurde am Montag in einem Rollstuhl und in orangefarbener Häftlingskleidung dem Gericht vorgeführt. Auf die Fragen des Richters antwortete der gebrechlich erscheinende Vietnam-Veteran kurz mit "ja", "nein", "schuldig" und "ich gestehe". Er bestätigte damit die Vereinbarung mit der Staatsanwaltschaft.

Der erst 2018 gefasste DeAngelo soll zwischen 1975 und 1986 mindestens 13 Menschen ermordet und rund 50 Frauen vergewaltigt haben. Seine Opfer waren zwischen 14 und 41 Jahre alt. Dem 1979 wegen Diebstahls entlassenen Polizisten werden auch zahlreiche Einbrüche zur Last gelegt. DeAngelo drang häufig nachts in die Häuser seiner Opfer ein und vergewaltigte sie dann.

Die Ermittler kamen ihm auf die Spur, indem sie eine an einem Tatort gefundene DNA-Spur mit Daten einer Internetseite für Ahnenforschung abglichen. Sie stießen so auf einen Verwandten DeAngelos und konnten den Kreis der Verdächtigen immer weiter eingrenzen. Der "Golden State Killer" - "Goldener Staat" ist der Beiname Kaliforniens - wurde schließlich im April 2018 in einem Vorort von Sacramento festgenommen.

Der Fall DeAngelo wurde auch durch das Buch "Ich ging in die Dunkelheit: Eine wahre Geschichte von der Suche nach einem Mörder" von Michelle McNamara bekannt. Das Buch erschien im Februar 2018, zwei Monate vor DeAngelos Festnahme. Es wurde inzwischen vom US-Bezahlsender HBO als Doku-Serie verfilmt, die Ausstrahlung begann am Sonntag. 

STARTSEITE