Großbritannien

Johnson will Pläne zur Ankurbelung der britischen Wirtschaft vorstellen

  • AFP
  • In POLITIK
  • 30. Juni 2020, 04:04 Uhr
img
Der britische Regierungschef Boris Johnson Bild: AFP

Der britische Premierminister Boris Johnson will am Dienstag seine Pläne zur Ankurbelung der wegen der Corona-Pandemie geschwächten britischen Wirtschaft vorstellen.

Der britische Premierminister Boris Johnson will am Dienstag seine Pläne zur Ankurbelung der wegen der Corona-Pandemie geschwächten britischen Wirtschaft vorstellen. Geplant sind massive staatliche Investitionen in die Modernisierung der Infrastruktur. Johnson ließ sich dabei nach eigenen Angaben vom "New Deal" des ehemaligen US-Präsidenten Franklin D. Roosevelt inspirieren.

Johnson will unter anderem eine Milliarde Pfund (1,1 Milliarden Euro) in Schulen investieren, zudem sollen Gelder in weitere Infrastruktur- sowie Breitband-Projekte fließen. Die staatlichen Ausgaben im Zuge der Corona-Pandemie führten in Großbritannien allein im April zu einem Rückgang des Bruttoinlandsprodukts um 20,4 Prozent. US-Präsident Roosevelt hatte in den 1930er Jahren den "New Deal" als Antwort auf die damalige Weltwirtschaftskrise ins Leben gerufen und unter anderem ein umfangreiches Sozialversicherungssystem geschaffen.

STARTSEITE