Energie

Bundestag beschließt schrittweisen Kohleausstieg

img
Heizkraftwerkdts

.

Berlin - Nach langem Tauziehen hat der Bundestag am Freitag den schrittweisen Kohleausstieg auf den Weg gebracht. Weil einzelne Abgeordnete aus der Union dagegen stimmten, war ein "Hammelsprung" notwendig: 314 Abgeordnete stimmten mit "Ja", bei 237 Nein-Stimmen und drei Enthaltungen.

Demnach sollen bis 2038 alle Kraftwerke vom Netz gehen. Kritik hatte es vor allem von Seiten der Klimaschützer gegeben, denen der Ausstieg zu lange dauert. Ebenfalls wurde Kritik an der Entschädigung an die betroffenen Unternehmen laut. Rund 4,35 Milliarden Euro sollen an sie gehen.

Zudem sind 40 Milliarden Euro Strukturhilfen für die betroffenen Regionen geplant.

STARTSEITE