China

Berichte: Trump will Onlinedienst TikTok von chinesischem Mutterunternehmen loslösen

  • AFP
  • In POLITIK
  • 1. August 2020, 03:45 Uhr
img
Videoplattform TikTok Bild: AFP

US-Präsident Donald Trump will Medienberichten zufolge China zum Verkauf des US-Geschäfts der schnell wachsenden Smartphone-App TikTok zwingen. Als potenzieller Käufer wird Microsoft gehandelt.

US-Präsident Donald Trump will Medienberichten zufolge China zum Verkauf des US-Geschäfts der schnell wachsenden Smartphone-App TikTok zwingen. Wie "Bloomberg" und das "Wall Street Journal" am Freitag berichteten, bereitet Trump eine Anordnung vor, wonach die Plattform aus Gründen der nationalen Sicherheit von ihrer chinesischen Muttergesellschaft losgelöst werden soll. Als potenzieller Käufer wird Microsoft gehandelt.

"Wir sehen uns TikTok an. Wir werden TikTok möglicherweise verbieten. Vielleicht tun wir auch andere Dinge", sagte Trump zu dem Vorgang. Es gebe viele Optionen, deutete der Präsident an. 

In den USA wurde TikTok zuletzt durch das Committee on Foreign Investment (CFIUS) überprüft. Demnach bestehen Bedenken, dass der Dienst der in China ansässigen Firma ByteDance Nutzerdaten an die chinesische Regierung weitergibt. Das Unternehmen wies die Vorwürfe wiederholt zurück.

TikTok ist vor allem bei jungen Menschen beliebt. Die Videoplattform entstand durch die Zusammenlegung mit der Mitsing-App Musical.ly, die mit einer Lippensynchronisierungsfunktion für selbstgedrehte Videos erfolgreich wurde. Start war 2017 - seitdem hat die App hunderte Millionen Nutzer gewonnen. 

STARTSEITE