Berlin

Prozess gegen Raser nach Verurteilung wegen versuchtes Mordes wird neu aufgerollt

img
Justitia Bild: AFP

Ein Berliner Raserprozess mit Urteil wegen versuchtes Mordes wird drei Jahre nach der mutmaßlichen Tat neu aufgerollt. Der Bundesgerichtshof hob das Urteil komplett auf und verwies es zurück.

Ein Berliner Raserprozess mit Urteil wegen versuchtes Mordes wird drei Jahre nach der mutmaßlichen Tat ab Freitag (09.15 Uhr) neu aufgerollt. Das Landgericht der Hauptstadt verhandelt abermals gegen Djordje S., der im September 2018 wegen versuchten Mordes an einer Mutter und ihrem Kind zur 13 Jahren Haft verurteilt wurde.

S. soll im September 2017 auf der Flucht vor der Polizei, die ihn kontrollieren wollte, betrunken durch Berlin-Kreuzberg gerast sein. Dabei soll er im morgendlichen Berufsverkehr die Mutter und ihr Kind erfasst haben, die über die Motorhaube etwa zehn bis 15 Meter durch die Luft geschleudert worden sein sollen. Der Bundesgerichtshof hob das Urteil komplett auf und verwies es zurück nach Berlin.

STARTSEITE