Unternehmen

Die zentrale Rolle des Marketings im digitalen Zeitalter

img
@ Templune (CC0-Lizenz)/ pixabay.com

Das sich das Marketing in den letzten Jahren sehr stark verändert hat ist kein Geheimnis und es kann jeder mit freiem Auge erblicken, wenn er den Computer aufdreht. Schon allein die Tatsache, dass wir durch das Internet neue Methoden in der Erkenntnistheorie erlangt haben, gibt uns dieses Zeugnis auf. Man kann durchaus erschlossen auf bestimmte Dinge reagieren, wenn man als Marketing Manager den kühlen Kopf bewahren kann.

Die moderne Form des Marketings muss mit den Ressourcen, die einen zur Verfügung stehen, auskommen können. Im Mittelpunkt der Arbeit steht der Marketing Manager. Man sieht es als eine Art Verteilung der Aufgaben innerhalb des Marketings Team an, wenn man in diesem Zusammenhang im erweiterten Sinne auch vom distributed Marketing spricht. Dabei geht es im Marketing vor allem um die Gewinnung von Skalierungseffekten. Man möchte die Werbebotschaft beim Zielpublikum platzieren, um den gewünschten Erfolg zu versprühen und neue Kundenschichten anzusprechen. In diesem Arbeitsumfeld werden durch das Team mit unterschiedlichen Fähigkeiten, Ressourcen, Systemen und Kampagnen auch diverse Kundenschichten angesprochen. Es muss auch das Marketingbudget geplant werden damit sich die Verwaltung leichter tut und man Investitionen entsprechend skalieren kann. Dies betrifft auch die notwendige Investition in das Umfeld, welches notwendig ist, um die Kampagne zu starten. Die Form des distributes Marketings hat sich in der Praxis als sehr kostengünstig erwiesen.

Zentrale Marketingordnung als Vorteil für den Kunden

Heute kann durch die zentrale Rolle des Marketings auch eine global verfestigte Marke entworfen werden, die einen gewissen Wiedererkennungsfaktor erhält. Damit schafft man einen einheitlicheren Markenansatz, der durch mehr Verantwortung und Rechenschaftspflicht geprägt ist. Dieser Ansatz ist auch für praktisch alle Marketinginitiativen erforderlich und wird von sehr vielen Unternehmen in ihrem Ansatz übernommen.

Vorteil einer zentralen Marketingstrategie

Der Vorteil einer solchen Rollenverteilung ist die verstärkte Interaktion mit dem Kunden. Auch der Kunde sieht darin einen Vorteil, denn er kann durch die verbesserte Interaktion auch die Ziele des Unternehmens besser verstehen. Es mündet in der Regel auch darin, dass der Absatz von Produkten verstärkt möglich ist. Dieser Vorteil lässt sich natürlich sehr gut vermarkten, weil er auch eine gewinnbringende Strategie darstellt. Der Umsatz ist das zentrale Element eines gewinnorientierten Unternehmens und sollte immer im Mittelpunkt stehen.

STARTSEITE