Frankreich

Kramp-Karrenbauer besucht bayerisches Airbus-Werk

  • AFP
  • In POLITIK
  • 17. September 2020, 04:03 Uhr
img
Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) Bild: AFP

Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) besucht am Donnerstag gemeinsam mit der französischen Verteidigungsministerin Florence Parly das Airbus-Werk in Manching nördlich von München (13.45 Uhr). Im Mittelpunkt stehen die Arbeiten an einer Eurodrohne sowie einem gemeinsamen Kampfflugzeug. Berlin und Paris 

Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) besucht am Donnerstag das Airbus-Werk im bayerischen Manching nördlich von München (13.45 Uhr, Pressestatement gegen 15.45 Uhr). Sie hat dazu die französische Verteidigungsministerin Florence Parly eingeladen. Im Mittelpunkt stehen die Arbeiten an einer Eurodrohne sowie einem deutsch-französischen Kampfflugzeug. Am Donnerstagvormittag legen Kramp-Karrenbauer und Parly zudem den Grundstein für einen Lufttransportstützpunkt in Évreux nordwestlich von Paris.

Für das Kampfflugzeug hatten Berlin und Paris im Februar ein Forschungsabkommen im Umfang von 150 Millionen Euro unterzeichnet. Bei der Eurodrohne hofft Frankreich nach Angaben aus dem Pariser Verteidigungsministerium auf einen ähnlichen Vertrag bis zum Jahresende. 

STARTSEITE