Panorama

Auslandsumzug: Das sollten Sie wissen

  • Redaktion
  • In PANORAMA
  • 22. September 2020
img
@ Foto von HiveBoxx auf Unsplash

Jeder Umzug nimmt viel Zeit, Kraft und Geld in Anspruch. Ein internationaler Umzug gestaltet sich allerdings noch umfangreicher und nicht jedes Umzugsunternehmen bietet Auslandsumzüge an. Bei einem Umzug ins Ausland sind einige wichtige Hinweise zu beachten.

Besonderheiten eines Auslandumzugs

Anders als ein Innlandumzug bedarf ein Auslandumzug mehr Planung und er dauert länger, sofern sich die neue Adresse nicht im grenznahen Gebiet befindet. Bei einem Umzug ins Ausland sind die Transportwege und somit die Fahrtzeiten einfach länger. Gewisse Umzugsstandards, die bei einem herkömmlichen Umzug infrage kommen, wie beispielsweise Schönheitsreparaturen an der alten Wohnung oder eine gründliche Säuberung der alten Räumlichkeiten sind am Umzugstag selten möglich. Hier ist der Endreinigungsservice der Umzugsfirma zu empfehlen, falls diese Leistung im Angebot enthalten ist. Bei einem internationalen Umzug fallen in der Regel höhere Kosten an. Sie entstehen durch zusätzlichen Arbeitsstunden oder Fahrtzeiten zuzüglich der Spritkosten. Für das Zügeln in einen anderen Staat stellt Ihnen Menspower Umzüge gern eine Expertise ihrer geschulten Mitarbeiter zur Verfügung.

Zollpflicht bei einem Auslandsumzug

Ein Umzug aus der Schweiz ist mit einem außerordentlichen Grenzübertritt verbunden, deshalb obliegt Ihr Umzugsgut den Zollbestimmungen des Zielstaates. Sie sollten sich vorab mit den Zollbestimmungen Ihres neuen Heimatortes vertraut machen und gegebenenfalls ein detailliertes Verzeichnis des Umzugsguts anfertigen. Auf der Infoseite der Europäischen Zollunion finden Sie viele wertvolle Einzelheiten zum Thema Zollpflicht.

Die weiteren Vorbereitungen und nötige Behördengänge

Wenn der exakte Umzugstag feststeht, dann sollten Sie sich in Kontakt mit Ihrer Wohngemeinde setzen. Die Anlaufstelle der Wohngemeinde nimmt eine Ummeldung in der Regel einige Wochen im Voraus entgegen und stellt Ihnen die nötigen Unterlagen für den Erhalt einer Aufenthaltsgenehmigung im Zielstaat aus. Als Halter eines Kraftfahrzeugs sind Sie außerdem verpflichtet, ein schweizerisches Zollkennzeichen zu beantragen.

Eine nützliche Checkliste beim Auslandsumzug

Für den Umzug ins Ausland werden Sie unter anderem die folgenden Unterlagen brauchen:

- Personalausweise für jede einreisende Person
- Die gültigen Arbeits- oder Ausbildungsverträge
- Abmeldebestätigung Ihres Wohnsitzes in der Schweiz
- Kauf- oder Mietvertrag der neuen Unterkunft im Ausland
- Zollformulare (ziellandabhängig)
- Original der Inventarliste, zweifach ausgefertigt
- Für das Umzugsfahrzeug – gültige Fahrzeugpapiere sowie Zollkennzeichen  

STARTSEITE