Brennpunkte

Autofahrerin stirbt bei Bahnunfall in Niedersachsen

img
Blaulicht auf Einsatzwagen Bild: AFP

In Niedersachsen ist eine Autofahrerin bei einem Bahnunfall ums Leben gekommen. Die Frau hatte in Uelzen versucht, eine halbseitig geschlossene Bahnschranke zu umfahren, wie die Polizei Lüneburg am späten Donnerstagabend mitteilte.

In Niedersachsen ist eine Autofahrerin bei einem Bahnunfall ums Leben gekommen. Die Frau hatte in Uelzen versucht, eine halbseitig geschlossene Bahnschranke zu umfahren, wie die Polizei Lüneburg am späten Donnerstagabend mitteilte. Dabei wurde das Auto von einer Regionalbahn erfasst und mehrere hundert Meter mitgeschleift. Die Frau konnte nur noch tot aus dem Wrack geborgen werden. 

Im Zug befanden sich mehr als 20 Fahrgäste - sie blieben unverletzt. Der Lokführer erlitt den Angaben zufolge einen Schock und musste ärztlich betreut werden. Die Bergung der Regionalbahn dauerte mehrere Stunden.

STARTSEITE